Bodenplattenreinigung beim Drucker für saubere Drucke

Die gründliche Reinigung des Druckers ist eine absolute Grundlage für perfekte Druckergebnisse, da sich gerade Verschmutzungen innerhalb des Druckers äußerst negativ auf das Druckergebnis auswirken können. Für diejenigen Nutzer, die einen Drucker kaufen und ihn regelmäßig zum Einsatz bringen sind daher Reinigungsprodukte ebenso wichtig wie hochwertige Druckerpatronen oder Toner.

 

Die oberflächliche Druckerreinigung jedoch kann trotz alledem unbefriedigende Druckergebnisse abliefern, denn das Drucker reinigen ist, unabhängig davon ob es sich bei dem genutzten Modell um einen neuwertigen Canon Drucker, Brother Drucker oder Epson Drucker handelt, stets mit nahezu identischen Abläufen verbunden. Insbesondere die Bodenplattenreinigung wird sehr häufig vernachlässigt, was sich zumeist durch Flecken auf dem Papier äußert. Oftmals ist der Kauf eines neuen Modells überhaupt nicht erforderlich, da nach der gründlichen Reinigung auch ein gebrauchter Drucker wieder einwandfrei funktioniert. Wie jedoch wird eine gründliche Druckerreinigung korrekt durchgeführt?

Das Druckergebnis als Produkt eines Kreislaufs betrachten

Über Flecken auf dem Druckerpapier braucht sich im Grunde genommen kein Nutzer zu ärgern, da ein einwandfreies Druckergebnis stets das Erzeugnis eines perfekt aufeinander abgestimmten Kreislaufes ist. Derartige Flecken sind jedoch ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Drucker unter Verschmutzungen zu leiden hat. Diese können natürlich von verschiedenen Verschmutzungsquellen herrühren. Um die Bodenplatte im Drucker als Ausgangspunkt der Verschmutzungen festlegen zu können ist im Grunde genommen lediglich ein weißes Blatt Papier notwendig. Die anschließende Reinigung eines haushaltsüblichen Druckermodells ist in sehr einfachen Schritten durchgeführt werden kann. Im Grunde genommen ist es vergleichbar mit der Druckkopfreinigung und Papiereinzugswalzen.

 

Während hingegen ein verschmutzter Druckkopf oder verschmutzte Papiereinzugswalzen deutliche Spuren in Form von unklarer oder unregelmäßig auf dem Papier verteilter Tinte bzw. in Form von Abdrücken der Walzen auf dem Papier hinterlassen, so ist dies bei der Bodenplatte nicht zwingend der Fall. Die Bodenplatte kann jedoch bei allgemeinen Verschmutzungen in Form von Staub oder anderen Verunreinigungen auf dem Papier selbst als Ursache ausgemacht werden, insbesondere dann, wenn die Druckertinte sehr klar auf dem Papier sichtbar ist und keine Unregelmäßigkeiten aufweist. Da die Bodenplatte des Druckers als Laufschiene für die Druckpatronenbehälter verwendet werden und sie dementsprechend über eine bestimmte Arbeitstemperatur verfügen muss, sind Verunreinigungen keine Seltenheit.

Wie wird der Reinigungsvorgang durchgeführt?

Zunächst erst einmal muss sämtliches Papier aus dem Druckerpapiereinzug entfernt und dieser in Betrieb genommen werden. Das weiße Blatt Papier, welches für die Reinigung der Bodenplatte erforderlich ist, wird einmal in der Mitte gefaltet und wieder zurückgefaltet. Anschließend wird es in den Papiereinzug mit der Falz nach hinten platziert. Im nächsten Schritt sollte der Drucker sehr vorsichtig geöffnet werden. Nunmehr muss die Taste „Fortsetzen / Abbrechen“, die bei den verschiedenen Druckermodellen auch als „Resume / Cancel“ ausgewiesen sein kann, gedrückt und so lange gehalten werden, bis die „Power“-Leuchte des Druckers blinkt. Der Drucker sollte nunmehr das gefaltete Papier einmal durch sein Inneres gezogen haben, wodurch die Bodenplatte mit dem Papier gereinigt wird.

 

Sollte sich das Druckergebnis nach diesem Vorgang nicht erheblich verbessert haben, so kann die manuelle Reinigung der Bodenplatte erforderlich sein. Diese kann mit einem haushaltsüblichen Wattestäbchen, welches allerdings gänzlich fusselfrei sein sollte, durchgeführt werden. Der Drucker sollte in diesem Fall jedoch vollständig vom Strom getrennt werden. Mit dem Wattestäbchen kann der Anwender die kleinen Zwischenräume der Bodenplatte von hartnäckigen Verschmutzungen befreien und anschließend den Schritt der automatischen Reinigung mit einem neuen gefalteten Papier erneut durchführen.

Unser Fazit
Insbesondere bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen, die durchaus im Betrieb mit einem Drucker entstehen können, sollte der Reinigungsvorgang mehrfach durchgeführt werden. Die Verschmutzungen entstehen jedoch – entgegen der landläufig verbreiteten Meinung – nicht durch den Umstand, dass Anwender Druckerpatronen günstig kaufen, sondern vielmehr durch die Nutzung an sich. Verunreinigungen lassen sich, allein schon vor dem Hintergrund der Druckerbetriebstemperatur, oftmals nicht vermeiden. Mit einer regelmäßigen gründlichen Reinigung jedoch lässt sich das Druckerzeugnis als auch die Langlebigkeit des Druckers immens verbessern.

 

Mit freundlichen Grüße
Ihr HD-Toner Team 😉
www.hd-toner.de

 

Bodenplattenreinigung beim Drucker für saubere Drucke

2 Gedanken zu „Bodenplattenreinigung beim Drucker für saubere Drucke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.