Wer sich einen neuen Drucker zulegen möchte, der hat die Qual der Wahl, da das Angebot in diesem Bereich inzwischen riesig groß ist. Angefangen bei Nadel-, Laser-, Tintenstrahldruckern bis hin zu Multifunktionsgeräten gibt es sie in vielen unterschiedlichen Varianten und von zahlreichen Herstellern. Doch worauf sollte man beim Kauf eines Druckers achten?

Worauf beim Kauf eines Druckers achten?

Die erste wichtige Überlegung ist die geeignete Technologie. So eignen sich Tintenstrahldrucker für Heimanwender, die sehr wenig drucken. Ein Laserdrucker lohnt sich wiederum nur bei hohen Druckmengen. Wer hingegen Durchschläge drucken möchte, der ist mit einem Nageldrucker bestens beraten. Das ist im privaten Bereich aber sehr selten der Fall, so dass Nadeldrucker fast ausschließlich in Büros eingesetzt werden. Wer sich für ein Multifunktionsgerät entschieden hat, mit dem nicht nur gedruckt, sondern auch gescannt und kopiert werden kann, der sollte insbesondere auf die Qualität des Scanners achten. Denn diese ist für die Kopierfunktion sehr wichtig. Das Standard-Multifunktionsgerät ist in der Regel ein Scanner mit Flachbett. Grundsätzlich werden Multifunktionsdrucker mit der Tintenstrahl- und Lasertechnik angeboten. Hinzu kommen Geräte mit Faxfunktion und ohne. Wer sich für ein Einzelgerät entscheidet, der hat noch mehr Möglichkeiten. Von Druckern unter 100 Euro, sollte man allerdings keine besonders hohe Qualität erwarten. Für den normalen Hausgebrauch eignen sich dieser aber gut. Ein sehr wichtiges Kriterium ist der Preis für die Verbrauchsmaterialien wie Druckerpatronen für Laserdrucker bzw. Toner für Laserdrucker. Denn dauerhaft sind diese Kosten höher, als der Anschaffungspreis des Druckers.

Gebrauchte Drucker kaufen: Lohnt sich das?

Ein gebrauchter Drucker kann durchaus Sinn machen. Vor allen Dingen dann, wenn er zusammen mit einem frischen Set neuer Druckerpatronen verkauft wird. Dabei sollte der Kaufpreis zumindest dem Wert der neuen Tintenpatronen entsprechen. Wenn noch zusätzliche Funktionen hinzukommen, dann darf der gebrauchte Drucker natürlich auch etwas mehr kosten. Doch auch beim Kauf eines gebrauchten Druckers sollte man einiges beachten. Zunächst sollte man rechnerisch prüfen, ob der Kauf sich wirklich lohnt. Denn viele Geräte verlieren schon beim Kauf sehr viel an Wert. Das liegt an ihrer Befüllung. Die Druckerpatronen für Tintenstrahldrucker, die ab Werk bei einem neuen Drucker vorhanden sind, haben meist einen höheren Wert als das Gerät selbst. Das betrifft zumindest günstige gebrauchte Tintenstrahldrucker oder gebrauchte Laserdrucker. Wer einen neuen Drucker benötigt, der kann sich somit durchaus im Gebrauchtwagenmarkt umsehen.

Für wen eignen sich gebrauchte Drucker?

In diesem Bereich kann die Zielgruppe eigentlich nicht eingegrenzt werden. Gebrauchte Multifunktionsdrucker oder klassische Drucker lohnen sich sowohl für Privatpersonen, als auch für Firmen. Für Firmen lohnt sich der Kauf eines gebrauchten Druckers allerdings erst dann, wenn es sich um ein hochwertiges Modell in der Preisklasse um die 500 Euro handelt. Schließlich müssen diese Modelle ein viel höheres Druckaufkommen bewältigen können. Privatanwender, die einen gebrauchten Drucker kaufen möchten, können somit grundsätzlich eine Menge Geld sparen. Wer noch Toner für Laserdrucker übrig hat, für den lohnt sich der Kauf natürlich doppelt. Denn wer gezielt nach dem passenden Modell sucht, der kann die alten Druckerpatronen einfach weiter verwenden. Auch Personen, die nur gelegentlich drucken, sparen im Vergleich zum Kauf eines neuen Druckers. Zudem wird die Umwelt nicht belastet, da das gebrauchte Gerät nicht unnötig weggeworfen wird.

Gebraucht Drucker kaufen: Worauf unbedingt achten?

Wer einen Drucker gebraucht kaufen möchte, der sollte zunächst nachschlagen, was die Druckerpatronen für das jeweilige Gerät kosten und welchen Verbrauch das Modell hat. Ein Farbdrucker, der viel Druckertinte oder Toner verbraucht, kann unnötige kosten erzeugen. Ideal ist es Drucker gezielt zu kaufen. So kann man gezielt nach dem gewünschten Modell suchen. Wer sich trotzdem dafür entscheidet ein Modell zu kaufen, über welches er wenig weiß, der sollte sich beim Verkäufer vorher genau erkundigen. Auch der Grund für den Verkauf kann wichtig sein, denn wenn jemand seinen Drucker verkauft, weil er zu hohe Folgekosten in Form von Druckerfarbe verursacht, dann sollte man natürlich nach einem anderen Modell Ausschau halten. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man vor Ort zunächst den Drucker testen, indem man einige Testseiten ausdruckt. Wichtige Bereiche die geprüft werden sollten sind z.B. der Druckkopf und die Papiereinzugswalzen. So kann man sich sicher sein, dass das Gerät noch einwandfrei funktioniert und perfekte Druckergebnisse liefert.


Unser Fazit

Insgesamt betrachtet ist gegen den Kauf eines gebrauchten Druckers nichts einzuwenden. Wichtig ist nur, dass man sich vorher gründlich über das jeweilige Modell informiert und sich nach den Folgekosten erkundigt. Kostengünstige Alternativ-Druckerpatronen für nahezu alle Druckermodelle findet man auf jeden Fall in unserem Onlineshop. Einfach mal reinschauen!

Mit druckfrischen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

Drucker kaufen – Lohnen sich gebrauchte Drucker?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.