Druckerpatronen richtig entsorgen

Gehören Druckerpatronen tatsächlich in den Restmüll? Wenn man bedenkt, dass Jahr für Jahr allein hierzulande fast 110 Millionen Tintenpatronen verbraucht werden, so ist dies in der Tat sehr denkwürdig. Fakt aber ist, dass davon nur ein Bruchteil, nämlich weniger als 10 Millionen Stück korrekt recycelt werden. Was also geschieht mit den restlichen Leerpatronen? Und vor allem? Wie und wo sollte man wirklich Druckerpatronen entsorgen? Fragen über Fragen, auf die es hier die richtigen Antworten gibt.

So geht es richtig: Druckerpatronen entsorgen

Wenn es darum geht, Tintenpatronen richtig entsorgen zu wollen, stehen viele Verbraucher vor einem Rätsel. Sicherlich landen beim Tintenpatronen entsorgen die meisten Leerpatronen im Restmüll. Und Fakt ist in diesem Zusammenhang, dass mehr als 95 Prozent der Materialien wieder verwendet werden können. Darüber hinaus ist es möglich, unterschiedlichste Arten von Patronen ein weiteres Mal zu befüllen. So spart man im Zuge dessen wertvolle Rohstoffe, sodass auch die Umwelt etwas davon hat. Erwähnenswert ist, dass diesbezüglich sogar spezielle gesetzliche Richtlinien zu beachten sind, welche bereits seit 1994 gelten. Darin heißt es, dass man beim Druckerpatrone bzw. beim Druckertinte entsorgen stets darauf zu achten hat, dass diese in Anlehnung an das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz einem adäquaten Recycling zuzuführen ist. Um es auf den Punkt zu bringen: Wer Druckertinte richtig entsorgen will, sollte diese auf keinen Fall in die Restmülltonne geben.

Umweltorientiert handeln – und bares Geld sparen

Grundsätzlich wird empfohlen, die leere Drucker- bzw. Tintenpatrone von einem Tintenstrahldrucker über das Verwertungssystem des Herstellers zu entsorgen, oder den Müll daheim in die gelbe Tonne zu geben. Denn von hier aus geht die Druckerpatrone in der Regel ihren weiteren Weg in ein „zweites Dasein“ – oder zumindest Teile von ihr. Im Allgemeinen ist es überdies üblich, leere Patronen wieder dort abzugeben, wo man sie ursprünglich gekauft hat. Von hier aus werden die Produkte direkt der weiteren Verarbeitung zugeführt. Viele Druckerpatronen lassen sich bekanntlich „in Eigenregie“ neu mit Tinte befüllen. Zwar ist dies mitunter ein wenig zeitaufwändig und erfordert noch dazu ein wenig Geduld. Aber die Sache lohnt sich, da man somit auch noch bares Geld spart. Nicht zu vergessen ist eine solche Vorgehensweise außerdem besonders umweltfreundlich, da keine zusätzlichen Rohstoffe bzw. Materialien für eine neue Patrone erforderlich sind.

Tintenpatronen entsorgen – aber richtig!

Die Hersteller selbst sehen diese Methode jedoch nicht ganz so gern. Denn wenn der kosten- und umweltbewusste Verbraucher die einmal gekauften Patronen selbst Druckerfarbe neu befüllt, was – je nach Produkt – nicht zwingend vom selben Anbieter sein muss, so ist es durchaus möglich, dass sich dies negativ auf ihre Umsätze auswirkt. Ziel der „großen“ Hersteller wie Canon, Lexmark, Epson und so weiter ist es schließlich, ihre Produkte möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Macht der Kunde also von der Möglichkeit Gebrauch, die Patrone von Hersteller A mit Tinte von Hersteller B nach dem Gebrauch neu zu befüllen, so kostet das Hersteller A logischerweise bares Geld. Um dem vorzubeugen, ist ein Großteil der am Markt existenten Druckerpatronen mittlerweile mit einem speziellen Chip ausgestattet. Der soll das erneute befüllen verhindern, sodass es aus der Sicht des Kunden kaum noch möglich ist, Geld zu sparen und die Umwelt zu entlasten.

Unser Fazit

Mit Blick auf das Tintenpatronen richtig entsorgen ist im Übrigen zu bedenken, dass die Patronen selbst eine echte Umweltbelastung darstellen. Demgemäß ist es also verboten, Leere Patronen im klassischen Hausmüll zu entsorgen. Demgemäß kann das richtige entsorgen durchaus lohnenswert sein, wenn man jede leere Kartusche an so genannte Refill-Unternehmen veräußert. Auf diese Weise ist das Druckertinte entsorgen nicht nur weitaus ökologischer. Sondern der kostenbewusste Nutzer kann auf diese Weise auch noch den einen oder anderen zusätzlichen Euro verdienen. Es lohnt sich, umzudenken und mitzumachen. In der Tat kann das Druckerpatronen entsorgen so einfach und so effizient sein!

Ihr umweltfreundliches
HD-Toner Team 😉

Druckerpatronen richtig entsorgen

5 Gedanken zu „Druckerpatronen richtig entsorgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.