Support-Ende von Windows 7 – Was nun?

Am 13. Januar ist es soweit, eine Ära neigt sich mit der Einstellung des Mainstream Supports dem Ende. Die Rede ist vom aktuell beliebtesten und am häufigsten benutzten Betriebssystem: Windows 7 von Microsoft. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, nachdem Windows 8 bereits seit längerem auf dem Markt ist. Einigen Usern ist es vielleicht entgangen, doch das Ende nahm bereits im April 2013 seinen Lauf. Microsoft stellte den Support ohne Service Pack 1 ein. Wer Windows 7 weiter nutzen möchte, sollte jetzt zumindest zum Service Pack 1 tendieren. Dieses kann kostenlos auf der Microsoft Website oder über die integrierte Windows-Update Funktion heruntergeladen werden.

Was genau bedeutet das Ende des Mainstream Supports für Windows 7?

Bereits zum offiziellen Verkaufsende von Windows 7 wies Microsoft darauf hin, dass der Umstieg auf Windows 8 von Vorteil und zukunftssicherer ist. Doch bis heute besitzt der Nachfolger Windows 8 bzw. Windows 8.1 nur einen Marktanteil von rund 14 Prozent, während Windows 7 derzeit auf fast 60% aller Computer eingesetzt wird. Die Garantie für den Mainstream Support für Windows 7 wird bis 5 Jahre nach der Markteinführung geboten. In diesem Zeitraum gab es einige neue Features, Änderungen im Design und Sicherheitsupdates. Für Designänderungen und neue Features läuft der Support vollständig aus, da Neuerungen nur noch für die Nachfolger von Windows 7 entwickelt werden. Der Mainstream Support schließt die Sicherheit des Betriebssystems nicht ein, sodass Nutzer bis 2020 ohne Sorge weiter mit Windows 7 arbeiten können. Dies gilt sowohl für die Home Version, als auch für Windows 7 Professional.

Wer kann den Extended Support nutzen?

Es wird bis ins Jahr 2020 den erweiterten Support für Sicherheitsupdates geben. Den Extended Support können Windows 7 Nutzer noch fünf Jahre verwenden, wodurch das Betriebssystem nicht gefährdet ist und wie gewohnt zum Einsatz gebracht werden kann. Die Funktion ist für alle Microsoft Kunden verfügbar, die Windows 7 auf ihren Computern oder Laptops installiert und direkt von Microsoft bezogen haben. Zum 14. Januar in 5 Jahren wird allerdings auch dieser Support enden und Windows 7 Nutzern geht es genauso, wie es Windows XP Nutzern bereits 2013 erging. Wer auf neue Features und Designs verzichten kann und primären Wert auf die Sicherheit legt, ist mit dem Extended Support gut beraten und muss keine qualitativen oder funktionalen Einbußen bei seinem Betriebssystem befürchten.

Jetzt noch warten und auf Windows 10 umsteigen

Windows 8 und dessen Update Windows 8.1 sind seit Ende 2013 verfügbar und können direkt über Microsoft oder andere Onlineshops und Fachgeschäfte bezogen und anstelle von Windows 7 installiert werden. Für das zweite Quartal 2015 plant der Konzern bereits den Nachfolger von Windows 8 und wird noch in diesem Jahr Windows 10 auf den Markt bringen. Ein wenig Geduld kann sich daher lohnen und Kosten sparen, zumal die Sicherheitsupdates für Windows 7 nach wie vor angeboten werden. Die Auswirkungen auf den Nutzer sind in den kommenden 5 Jahren nicht wirklich enorm, sofern man auf den Mainstream Support verzichten kann. Allerdings empfiehlt es sich, mit einem Wechsel des Betriebssystems nicht bis zum Ablauf des vollständigen Supports zu warten und sich im Vorfeld bereits für den Nachfolger Windows 8.1 oder sogar das bald erscheinende Windows 10 zu entscheiden.

Unser Fazit

Panik ist derzeit also noch nicht angebracht, da Windows 7 trotz Einstellung des Mainstream Supports weiter von Microsoft gewartet und mit wichtigen Sicherheitsupdates versorgt wird. Eine Neuorientierung und Umrüstung auf Windows 8 bietet sich vor allem für Business Nutzer an, wenn diese auf neue Features und Designs nicht verzichten möchten. Die Installation ist einfach und die Benutzeroberfläche ist im neuen Kacheldesign gestaltet, wodurch jeder Smartphone Nutzer Windows 8 einfach bedienen kann und sich im Menü problemlos zurechtfindet. Neben dem Kacheldesign bietet Windows 8 natürlich auch den klassischen Desktop im Stil von Windows 7, welcher auch mit Windows 10 wieder in den Fokus rücken wird.

 

Mit druckfrischen Grüße

Ihr HD-Toner Team 😉

www.hd-toner.de

Support-Ende von Windows 7 – Was nun?

3 Gedanken zu „Support-Ende von Windows 7 – Was nun?

  • 8. Januar 2015 um 11:43
    Permalink

    Hallo HD-Team,

    ich nutze zur Zeit auch Windows 7 und mache mir noch keine Sorgen um mein Betriebssystem. Sicherheitsupdates werden ja noch ausgeliefert. Windows 8 werde ich diesmal wohl überspringen und dann im Sommer/Herbst direkt auf Windows 10 umsteigen. Ich habe mir schon die Technical Preview ( http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview ) bereits angeschaut und installiert und das neue Windows sieht echt lecker aus.

    Viele Grüße
    Mario

    Antworten
  • 9. Januar 2015 um 11:08
    Permalink

    Puh, Glück gehabt! Ich bin erst vor einem halben Jahr von Windows XP auf Windows 8 umgestiegen. Eigentlich wollte ich erst auf 7 umsteigen. Aber gut, dass ich doch direkt auf Windows 8 umgestiegen bin 😀

    Antworten
  • 13. Januar 2015 um 18:01
    Permalink

    Hi! Danke für den Tipp, habe ich gar nicht mitbekommen! Ist Windows 7 schon wieder so alt? Wahnsinn!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.