Brailledrucker: Drucker für sehbehinderte Menschen

 

Zur Integration sehbehinderter oder blinder Menschen ist die Brailleschrift ein sehr wichtiges Element. Die Punktschrift lässt sich jedoch nur mit einem speziellen Drucker auf Papier bringen. Aber wobei handelt es sich überhaupt bei der Brailleschrift und wie kann sie den Alltag für sehbehinderte Menschen erleichtern? Was ist ein Brailledrucker und welche verschiedenen Varianten stehen derzeit zur Verfügung?

Was genau versteht man eigentlich unter der sogenannten Brailleschrift?

Bei der sogenannten Brailleschrift, die oft auch als Blindenschrift oder Punktschrift bezeichnet wird, handelt es sich um eine geniale Erfindung, die dem Franzosen Louis Braille zu verdanken ist. Die Schrift wird von stark Sehbehinderten und vollständig erblindeten Menschen genutzt. Sie besteht aus verschiedenen Punktmustern, die sich als Erhöhung auf dem Papier mit den Fingerspitzen ertasten lassen. Das Raster für die Punkte-Kombination, mit dem die verschiedenen Zeichen wie Ziffern, Buchstaben oder Satzzeichen dargestellt werden, wird von insgesamt sechs Punkten gebildet. Insgesamt ergeben sich durch diese sechs (binäre) Punkte 64 Variationen, sodass mit der Brailleschrift also 64 unterschiedliche Zeichen dargestellt werden können.

Welche Chancen und Möglichkeiten bietet diese sehbehinderten Menschen im Alltag?

Für einen sehbehinderten Menschen sind alltägliche Aufgaben eine große Herausforderung. Mit der Brailleschrift wird es jedoch möglich, dass ein Mensch trotz seiner Sehschwäche oder Blindheit seinen Alltag zum Großteil eigenständig bewältigen kann. Die Blindenschrift findet man unter anderem auf verschiedenen Verpackungen. Vor allem Medikamente müssen mit der Brailleschrift gekennzeichnet sein. Diese Verpflichtung ist in §10 Abs. 1b des Arzneimittelgesetzes geregelt. Auch auf Krankenversicherungskarten, auf Geldscheinen, in Aufzügen oder auf Büchern, die in das Braille übersetzt wurden, ist die Blindenschrift zu finden. Zudem gibt es in vielen Städten Bars und Restaurants, in denen die Speisekarte zusätzlich in Blindenschrift verfasst wurde. Das Punktesystem macht es möglich, dass auch sehbehinderte Menschen am kulturellen und sozialen Leben teilhaben können.

Was genau versteht man unter einem Brailledrucker und wie funktioniert dieser?

Die moderne Technik macht es möglich, dass ein moderner Computer mit Hilfe eines zusätzlichen Leseteils einen Text in Brailleschrift ausgeben kann. Darüber hinaus gibt es Computertastaturen, die mit den Punktesymbolen ausgestattet sind. Wer die Blindenschrift beherrscht, kann damit am Computer wie mit einer normalen Tastatur Texte erstellen. Steht ein Brailledrucker zur Verfügung, können die erstellten Texte sogar „ausgedruckt“ werden, denn ein solches Gerät stanzt die Braille-Zeichen auf spezielles Braillepapier. Der Drucker lässt sich wie ein normaler Tintenstrahl- oder Laserdrucker über den PC steuern und macht Informationen für sehbehinderte Menschen lesbar bzw. fühlbar.

Welche verschiedenen Formen und Varianten der Drucker gibt es und wen sind diese gedacht?
Bei den erhältlichen Brailledruckern gibt es nicht nur preislice, sondern auch qualitative Unterschiede. Sollen nur selten kürzere Schriftstücke erstellt werden oder kommt der Drucker ausschließlich im Privatbereich zum Einsatz, eignet sich ein Brailledrucker mit Einzelblattzufuhr. Diese Geräte sind handlich und zu moderaten Preisen erhältlich. Für den regelmäßigen Gebrauch, etwa in einem Unternehmen, stehen zudem Brailledrucker mit Duplexdruck (doppelseitigem Druck) und Endlospapier zur Verfügung. Damit kann nicht nur Zeit gespart werden, sondern auch die Kosten für das Druckerpapier werden erheblich gesenkt. Für die professionelle Erstellung von Faltblättern, Büchern und dergleichen gibt es schließlich noch besonders präzise Profidrucker.

Schlussworte

Mit einem speziellen Brailledrucker lässt sich die Punktschrift in das Papier einstanzen, sodass es ertastet werden kann. Damit wird blinden und sehbehinderten Menschen nicht nur der Zugang zu Bildung und Wissen eröffnet, sondern auch die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ermöglicht.

 

Brailledrucker: Drucker für sehbehinderte Menschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.