A3 Drucker: Für welche Zwecke sind diese besonders geeignet?

 

Zwar reicht vielen Nutzern ein DIN-A4 Drucker für die meisten Zwecke vollkommen aus, jedoch existieren im gesellschaftlichen Alltag ebenfalls vermehrt Anwendungen, die ein größeres Format voraussetzen. Aus diesem Grund stoßen in letzter Zeit immer mehr Großformatdrucker wie beispielsweise DIN-A3 Drucker auf ein wachsendes Allgemeininteresse. Doch wofür eignen sich Drucker im A3-Format eigentlich genau und was ist bei der Anschaffung zu beachten?

Warum werden A3 Drucker für Privatanwender und Unternehmer aktuell immer beliebter?

Das allgegenwärtige DIN-A4-Format ist vor allem für konventionelle Dokumente wie Formulare, Handouts und Anschreiben hervorragend geeignet, allerdings stößt es bei grafischen Ausarbeitungen aufgrund der geringen Abmessungen schnell an seine Grenzen. So lassen sich zum Beispiel Poster-Präsentationen im Rahmen von Meetings oder Tagungen nur schlecht mit DIN-A4-Ausdrucken realisieren. Die einzige Möglichkeit wäre hier, einzelne Blätter exakt aneinander zu kleben, was allerdings optisch eher einen unprofessionellen Eindruck hinterlässt. Hier stellt ein A3-Tintenstrahldrucker bzw. A3-Laserdrucker eine wesentlich bessere Alternative dar, mit deren Hilfe sich auch Großformatdrucke professionell in Eigenregie herstellen lassen. Die zunehmende Beliebtheit dieser Drucker hat in der Vergangenheit zu einem sinkenden Anschaffungspreis geführt, was den Kauf eines A3-Druckers mittlerweile auch für private Nutzer interessant werden lässt. Hier sind die A3-Geräte vor allem deshalb beliebt, da sich mit ihnen attraktive Wandbilder und dekorative Schilder kostengünstig selbst herstellen lassen.

A3-Drucker kaufen: Was gibt es zu beachten?

In Bezug auf die Qualität und damit auch auf den Preis existiert bei DIN A3-Druckern eine äußerst große Spanne, sodass die Kosten hier vor allem den eigenen Anforderungen gegenübergestellt werden müssen. So gibt es zum Beispiel schon günstige A3-Tintenstrahldrucker ab einem Preis von rund 150 Euro, die zwar A3-Vorlagen auf Papier bringen können, aufgrund von Qualitätsdefiziten bei hochauflösenden Fotoausdrucken allerdings keine gute Figur machen. Für einen hochwertigen A3-Multifunktionsdrucker mit Tintenstrahltechnologie müssen Anwender daher nicht selten mit Kosten von 300-500 Euro rechnen. A3-Laserdrucker mit vergleichbarer Qualität sind sogar deutlich teurer und fangen üblicherweise erst im vierstelligen Eurobereich an. Da es bei den Einzelgeräten große technische sowie qualitative Unterschiede gibt, sollten Interessierte sich vor dem Kauf einen ausführlichen A3-Drucker-Test durchlesen.

Laufende Kosten: Ein häufig unterschätzter Faktor!

Neben dem Anschaffungspreis sollten im Zuge der Kaufentscheidung auch die Betriebskosten eines Gerätes mit in die Entscheidung einfließen. So können sich vermeintlich günstige Geräte langfristig als echte Kostenfresser erweisen, während sich der Anschaffungspreis teurerer Produkte schnell aufgrund niedriger Betriebskosten amortisieren kann. Wer auf lange Sicht nicht draufzahlen möchte, sollte daher ein genaues Auge auf den Energieverbrauch sowie die Kosten von Druckerpatronen bzw. Toner werfen. So holen sich zum Beispiel viele Hersteller die Verluste eines niedrigen Gerätepreises durch teures Druckerzubehör wieder rein, was vielen Nutzern leider erst viel zu spät auffällt. Ein effektiver Richtwert ist in diesem Zusammenhang das sogenannte Preis-pro-Blatt-Verhältnis. Bei diesem Wert handelt es sich um eine Größe, die sich aus mehreren Kostenfaktoren zusammensetzt und einen direkten Quervergleich zwischen einzelnen Druckgeräten erlaubt. Der Wert kann wahlweise in Eigenregie errechnet werden oder aber diversen Druckertests entnommen werden.

Drucker im A3-Format – Unser Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Druckgeräte im DIN A3-Format sowohl im privaten, als auch im geschäftlichen Bereich derzeit absolut im Trend liegen. Die verhältnismäßig reisgünstigen Großformatdrucker ermöglichen es Anwendern in Eigenregie Poster und Broschüren herzustellen, die unter normalen Umständen das kostenintensive Engagement eines professionellen Dienstleisters erfordern würden. Vor dem Kauf sollten unbedingt unterschiedliche Drucker miteinander verglichen werden, da sich nur auf diese Weise das perfekte Angebot zuverlässig aufspüren lässt.

Mit extragroßen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

 

A3 Drucker: Für welche Zwecke sind diese besonders geeignet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.