Druckerpatronen wechseln: Wie geht man hier am besten vor?

 

Zum Leidwesen der meisten Verbraucher müssen die Tintenpatronen in einem Drucker regelmäßig gewechselt werden. Was im ersten Moment nach einer anspruchslosen Tätigkeit klingt, kann im Alltag durchaus zu großen Problemen führen. Wer sich jedoch beim Patronenwechsel an einige wenige Grundregeln hält, kann sich nicht nur eine Menge Ärger, sondern ebenfalls viel Arbeit ersparen.

Wann müssen Druckerpatronen gewechselt werden?

Grundsätzlich gibt es zwei Szenarien, in denen der Austausch einer Patrone notwendig wird. Der häufigste Fall ist dabei sicherlich, wenn sich der Füllstand dem Ende neigt, was von modernen Druckern in der Regel selbstständig erkannt wird. So geben die Geräte eine entsprechende Warnung auf dem Display aus oder lassen auf dem Computer-Monitor eine Meldung erscheinen. Allerdings ist hier zu beachten, dass die meisten Drucker Warnungen dieser Art häufig viel zu früh anzeigen. Wer wirklich wissen möchte wie viel Tinte faktisch noch vorhanden ist, sollte daher die Füllstandanzeige als Indikator nutzen. Mittlerweile kann der Füllstand bei fast allen Geräten manuell abgefragt werden. Weiterhin kann es auch vorkommen, dass eine Patrone aufgrund eines Defektes wie beispielsweise einem verstopften Druckkopf ausgetauscht werden muss.

Warum ist das Wechseln von Tintenpatronen nicht immer einfach?

Wie Druckerpatronen zu tauschen sind, ist in erster Linie von der Bauart des Druckers abhängig. So gibt es Geräte mit festverbautem Druckkopf, bei denen der Kopf im Zuge des Patronenwechsels teilweise demontiert werden muss. Auf der anderen Seite nutzen viele Drucker Tintenpatronen mit integrierten Düsen, welche im Allgemeinen deutlich leichter ausgetauscht werden können. Weiterhin weisen moderne Patronen zahlreiche elektronische Komponenten auf, die vom Nutzer ein aufmerksames Handeln erfordern. Wer Druckerpatronen wechseln möchte, sollte daher möglichst vorsichtig agieren. Beispielsweise kann es schnell passieren, dass beim groben Abziehen der Schutzfolien das fragile Flachbandkabel abreißt. Auch das Berühren der Kontakte kann unter Umständen zu Schäden führen.

Welche Schutzmaßnahmen sollten beim Patronenwechseln berücksichtigt werden?

Zwar ist es kaum möglich sich beim Patronenwechsel ernsthaft zu verletzen, allerdings sind materielle Dinge wie beispielsweise Kleidungsstücke durchaus gefährdet. Hier kann bereits eine kleine Unaufmerksamkeit ausreichen, damit hartnäckige Tintenflecken auf der eigenen Lieblingshose landen. Damit dieses Risiko so minimal wie möglich ausfällt, stellen Einmalhandschuhe eine ideale Lösung dar. So entstehen Flecken in der Regel dadurch, dass Nutzer unbemerkt mit den Fingern an die Düsen oder den Tintenschwamm kommen und anschließend mir der Hand die eigene Kleidung berühren. Da Druckköpfe relativ empfindlich auf Schmutz reagieren, sollte der Patronenwechsel weiterhin in einer sauberen und möglichst staubfreien Umgebung durchgeführt werden.

Checkliste: So wird der Patronenwechsel zum Erfolg

Wer die Druckertinte austauschen will, sollte im ersten Schritt seinen Drucker für den Wechsel vorbereiten. Bei den meisten Geräten muss der Drucker eingeschaltet sein, damit die Druckerpatronen überhaupt erst entnommen werden können. Nach dem Öffnen der Klappe, sollte der Schlitten automatisch aus seiner Parkposition herausfahren. Bei einigen Geräten muss vorher eine bestimmte Taste bzw. ein Hebel betätigt werden. Im nächsten Schritt wird die Tintenpatrone entnommen. Um die Druckertinte wechseln zu können, muss die entsprechende Patrone aus der Arretierung gelöst werden. Je nach Hersteller kann die Befestigung der Patronen stark variieren. Unter keinen Umständen sollte mit Gewalt versucht werden die Patronen herauszuziehen! Als nächstes wird die Schutzfolie der Ersatzpatrone abgezogen bzw. deren Abdeckung entfernt. Das Einrasten der neuen Patrone funktioniert in den meisten Fällen in umgekehrter Reihenfolge zum Herausnehmen.

Was bleibt abschließend zum Thema zu sagen?

In der Gesamtbetrachtung zeigt sich sehr deutlich, dass das Wechseln von Druckerpatronen zwar grundsätzlich kein Hexenwerk ist, es allerdings durchaus einige Fallstricke bei der Durchführung gibt. In jedem Fall sollten sich Nutzer genügend Zeit für den Wechsel einräumen, damit es während dem Prozess nicht zu Fehlern kommt.

 

Mit druckfrischen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

 

Druckerpatronen wechseln: Wie geht man hier am besten vor?

2 Gedanken zu „Druckerpatronen wechseln: Wie geht man hier am besten vor?

  • 9. April 2018 um 8:57
    Permalink

    Servus!

    Auf der Suche nach einer Anleitung bin ich heute auf Ihren sehr interessanten Artikel aufmerksam geworden. Ich habe allerdings einen Laserdrucker und keinen Tintenstrahldrucker. Meine Frage: Wäre es möglich auch mal eine Anleitung speziell für Laserdrucker zu veröffentlichen? Das wäre großartig – vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße aus Bayern,
    Franz

    Antworten
    • 10. April 2018 um 7:43
      Permalink

      Hallo Franz,

      das können wir gerne in Betracht ziehen. Vielleicht ist auch nächste Woche schon einer drin 😉

      Euer HD-Toner Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.