Erste Hilfe: Warum sind Verbandskästen wichtig für Betriebe?

 

Zwar besagt ein altes Sprichwort, dass die meisten Unfälle hauptsächlich in den eigenen vier Wänden passieren, allerdings kann es auch während der Arbeit im Betrieb schnell zu ernsthaften Verletzungen kommen, wenn man mal nicht aufpasst. So kann insbesondere bei der Arbeit mit Maschinen oder Werkzeugen bereits eine kleine Unaufmerksamkeit in einer schmerzhaften Erfahrung münden. Um sich hier vor unangenehmen Auswirkungen zu schützen, sollten Unternehmer daher immer auf Situationen dieser Art vorbereitet sein.

Erste Hilfe in Betrieben: Warum ist das Thema Arbeitsschutz so wichtig für alle Unternehmer?

Während der Arbeit in einem Betrieb können gleich mehrere Faktoren zusammenkommen, die am Ende zu einer Verletzung eines Mitarbeiters führen können. So kann beispielsweise Stress, Übermüdung oder eine anderweitige Ablenkung die Aufmerksamkeit des Personals drastisch beeinträchtigen. Die Folge solcher Einflüsse ist in der Regel eine Abnahme der Konzentrationsfähigkeit, welche schnell zu Fehlern bei der Ausübung einer Tätigkeit führt.

Vor allem bei Industrieunternehmen oder handwerklichen Betrieben können hierdurch schnell Verletzungen entstehen, da das Gefahrenpotenzial bei der Arbeit mit Maschinen und Werkzeugen recht hoch ist. Ob der klassische Hammerschlag auf den Finger oder eine Quetschung durch schweres Equipment: Das Risiko einer Verletzung ist grundsätzlich allgegenwärtig und in seiner Höhe vor allem von dem Tätigkeitsfeld abhängig. Aus diesem Grund ist das Vorhandensein von einer ausreichenden Menge an Verbandskästen in Betrieben nicht nur empfehlenswert, sondern auch vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Verbandskasten für Betriebe: Welche DIN-Normen gelten im Zusammenhang mit Betriebsverbandskästen?

Wie bereits erwähnt ist die vorgeschriebene Menge und Art von Verbandskästen von der eigenen Branche abhängig. Des Weiteren fließt auch die Anzahl der Mitarbeiter in die Vorschrift mit ein. So müssen zum Beispiel Verwaltungs- und Handelsbetriebe mit einer Mitarbeiteranzahl von bis zu 50 Menschen lediglich einen kleinen Betriebsverbandskasten nach der DIN 13157 vorweisen. Darüber hinaus ist bis zu einer Personalmenge von maximal 300 Mitarbeiter ein großen Verbandskasten nach der DIN 13169 vorgeschrieben.

Herstellungs- und Verarbeitungsbetriebe müssen bereits ab einer Zahl von über 20 und bis maximal 100 Mitarbeiter einen Verbandskasten nach der DIN 13169 im Repertoire haben. Da das Risiko für Verletzungen auf einer Baustelle sehr hoch ist, reicht ein kleiner Verbandskasten entsprechend der DIN 13157 hier nur für maximal 10 Mitarbeiter. Ab einer Mannschaftsstärke von mehr als 10 und bis maximal 50 Mitarbeiter wird auf Baustellen ein Verbandskasten nach der DIN 13169 vorgeschrieben. Zu beachten ist, dass in allen Bereichen ein Verbandskasten nach der DIN 13169 auch durch zwei Exemplare entsprechend der DIN 13157 ersetzt werden kann.

Betriebsverbandskasten kaufen: Was gibt es bei der Auswahl zu beachten?

Grundsätzlich ist beim Kauf darauf zu achten, dass die Kästen in jedem Fall den Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung gerecht werden. Weiterhin sollte der Erste-Hilfe-Koffer oder -Kasten möglichst praktisch in der Anwendung sein, was zum Beispiel durch Wandhalterungen oder einem speziellen Erste-Hilfe-Schrank realisiert werden kann.

Neben den vorgeschriebenen Verbandskästen ist es zudem sinnvoll, den Mitarbeitern zusätzliches Material wie Wundpflaster, Fingerverband, Fingerkuppenverband und ein umfangreiches Pflasterset bereitzustellen. Auch ein ausführliches und leicht verständliches Verbandbuch zu „Ersten Hilfe bei Betriebsunfällen“ sollte in der Nähe des Verbandskastens platziert werden. Auf diese Weise können Mitarbeiter im Ernstfall schnell wichtige Dinge zur Erstversorgung nachschlagen, die sie eventuell vor lauter Aufregung vergessen haben.

Das Fazit: Sicherheit geht vor!

Eine Investition in die Sicherheit der eigenen Mitarbeiter spart nicht nur potenziellen Ärger mit entsprechenden Behörden, sondern ist ebenfalls wichtig für einen reibungsfreien Betriebsablauf. Da es jederzeit zu einem ernsten Zwischenfall während der Arbeit kommen kann, sollten Unternehmer immer auf Situationen dieser Art vorbereitet sein, wodurch das Risiko von bösen Überraschungen auf ein Minimum reduziert werden kann.

Mit sicheren Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

 

Erste Hilfe: Warum sind Verbandskästen wichtig für Betriebe?

Ein Gedanke zu „Erste Hilfe: Warum sind Verbandskästen wichtig für Betriebe?

  • 23. August 2017 um 14:54
    Permalink

    Moin! Verbandskästen sind wirklich wichtig. Habe ich neulich erst wieder in unserem Betrieb festgestellt, als ein Azubi sich an der Fräse die Fingerkuppe abgeschnitten hat. Das blutete wie „Sau“ – ein Glück hatten wir einen gut ausgestatteten Verbandskasten in der Nähe, sodass die Blutung hier erst einmal gestoppt werden konnte!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.