Ghost White Toner: Weiß drucken – was braucht man dafür?

 

Beim Stichwort „Drucken“ denken die meisten Menschen wohl sofort an Farbe, die auf weißen Grund aufgetragen wird. Allerdings ist das lediglich ein Teilgebiet, denn genauso gut wie schwarz auf weiß lässt sich mittlerweile auch weiß auf schwarz oder bunt drucken. Doch wie funktioniert der Weißdruck eigentlich genau und was gibt es dabei zu beachten?

Was macht den Weißdruck so beliebt?

Das Drucken von schwarzer oder bunter Farbe auf weißem Untergrund ist heute stark verbreitet und deshalb auch ziemlich unspektakulär. Ein völlig anderes Bild ergibt sich allerdings, wenn die beiden Farben vertauscht werden. So entsteht aus der Kombination von weißer Farbe und schwarzem bzw. dunklem Hintergrund ein ganz besonderer Look. Dem aufmerksamen Druckerbesitzer wird in diesem Zusammenhang jedoch auffallen, dass weißer Drucker-Toner in der Regel nicht zum Standardequipment handelsüblicher Drucker gehören. Dies liegt daran, dass es auf dem Markt gar keine klassische Farbmischung für Drucker-Toner gibt, die den Druck von weißen Objekten erlauben würde. Zwar ist es prinzipiell möglich eine weiße Fläche so zu bedrucken, dass alles bis auf das gewünschte Motiv mit einer anderen Farbe bedeckt ist, jedoch ist diese Methode absolut ineffizient und farbintensiv. Abhilfe schafft hier sogenannter „Ghost White Toner“ für Laserdrucker. Weiße Druckerpatronen für Tintenstrahldrucker gibt es allerdings (noch) nicht.

Für welche Einsatzzwecke lässt sich Ghost Toner verwenden?

Mit der Hilfe von Ghost White Toner können Drucker mit Lasertechnologie weiße Farbe auf schwarze bzw. farbige Untergründe auftragen. Dabei wirkt der weiße Toner auch haptisch ansprechend, da sich der Aufdruck deutlich von der Oberfläche abhebt. Mit Toner dieser Art lassen sich im eigenen Drucker alle herkömmlichen Papierarten bedrucken. Jedoch ist das Anwendungsgebiet von weißem Toner bei weitem nicht nur auf Papier beschränkt. So lassen sich inzwischen auch andere Materialien wie Textilien, Holz, Glas oder Keramik problemlos bedrucken. Vor allem beim Bedrucken von T-Shirts und anderen Kleidungsstücken ist das Verfahren des Weißdrucks stark gefragt.

Was wird für den Weißdruck benötigt?

Um weiße Farbe auf schwarze oder farbige Untergründe zu bringen, wird in jedem Fall ein geeigneter Laserdrucker benötigt. Da die Farbe Weiß nicht mit herkömmlichen Tonern gedruckt werden kann, ist ein Ghost White Toner ebenfalls eine zwingende Voraussetzung. Weiterhin werden ein Computer bzw. ein alternatives Speichermedium für die Übertragung der Druckvorlage gebraucht. Zu guter Letzt benötigt man dann noch das Trägermaterial für den Ausdruck. Neben normalem Druckerpapier existieren auf dem Markt ebenfalls spezielle Druckmaterialien, welche speziell für den Weißdruck entwickelt wurden. Vor allem transparente Farbfolien oder T-Shirt Transferfolien sind in diesem Zusammenhang ein wichtiges Medium.

Welche Faktoren gibt es beim Weißdruck zu berücksichtigen?

Das mit Abstand wichtigste Kriterium beim Drucken von weißem Toner ist die Kompatibilität des Druckers. Wie bereits kurz angerissen wurde, wird in jedem Fall ein Drucker mit Lasertechnologie benötigt. Doch auch bei einem lasergestützten Drucker sollte im Vorfeld geprüft werden, ob das Gerät mit einem Ghost White Toner betrieben werden kann. Aufschluss liefert hier in der Regel die Bedienungsanleitung des Gerätes bzw. die Internetpräsenz des Herstellers. Soll ein Gerät speziell für den Weißdruck angeschafft werden, so ist es ratsam, ebenfalls ein Auge auf die zusätzlichen Features zu werfen. Vor allem für Betreiber von Copyshops ist es in der Praxis äußerst nützlich, wenn das Gerät viele Papierformate unterstützt.

Was gibt es abschließend zum Thema zu sagen?

Während das Drucken von weißem Toner vor einigen Jahrzehnten noch als Ding der Unmöglichkeit galt, gehört der Weißdruck heute zur Normalität. In der Praxis lohnt sich der zusätzliche Aufwand dabei in jedem Fall, denn mit dem Verfahren lassen sich außergewöhnliche Ergebnisse erzielen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HD-Toner Team
😉
https://www.hd-toner.de

 

Ghost White Toner: Weiß drucken – was braucht man dafür?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.