Um das berufliche Arbeiten oder das private Entertainment am Desktop-PC zu verbessern, werden in der Regel hochwertige Komponenten benötigt. Dies betrifft sowohl den Monitor, die Tastatur, den Drucker oder auch das Soundsystem. Insbesondere Letzterem wird allerdings oft deutlich zu wenig Aufmerksam geschenkt, weshalb wir in diesem Artikel mal genauer auf das Thema PC-Lautsprecher eingehen möchten.

Für welche Zwecke werden PC-Lautsprecher in der Regel benötigt?

Wer einen Desktop-PC beruflich oder auch im privaten Umfeld nutzt, weiß einen hochwertigen und professionellen Monitor zu schätzen. Doch nicht nur das visuelle Bild ist wichtig für ein angenehmes Arbeiten am PC, sondern auch die Musik- und Klangumgebung ist inzwischen für viele Einsatzzwecke ein elementarer Bestandteil. Im beruflichen Umfeld sind die häufigsten Einsatzzwecke von PC-Lautsprechern z.B. Videokonferenzen mit anderen Niederlassungen, Erklärvideos aus dem firmeneigenen Intranet oder auch Testmöglichkeiten von Hardware und Software. Im privaten Umfeld werden PC-Lautsprecher in der Regel für das Gaming, das Streamen von Videos oder auch einfach nur zum Musik hören genutzt. Sowohl im beruflichen und privaten Bereich ist ein guter Klang am PC deshalb nicht mehr wegzudenken, insbesondere wenn man regelmäßig in dessen Genuss kommt.

Warum sind externe Lautsprecher oft besser als integrierte Monitor-Lautsprecher?

In modernen Monitoren sind inzwischen immer öfter Lautsprecher integriert. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen jedoch eher um sehr kleine Lautsprecher, deren Klangbilder im Vergleich zu externen Modellen in der Regel deutlich schlechter ausfallen. Das betrifft sowohl die Höhen, aber in besonderem Maße oft auch die Tiefen bzw. Bässe. Wer keinen großen Wert auf einen perfekten Klanggenuss legt, ist mit den integrierten Lösungen oft ausreichend bedient und besonders im beruflichen Umfeld reichen die integrierten Lautsprecher zumeist völlig aus. Möchte man hingegen einen wirklich satten Sound und ein erstklassiges Klangerlebnis genießen, dann kommt man um hochwertige und externe PC-Lautsprecher in der Regel nicht umhin.

Warum sind billige Lautsprecher oft keine gute Lösung?

Ein bekanntes Sprichwort sagt: „Wer billig kauft, kauft doppelt“. Dies hat sich in vielen Lebensbereichen bestätigt und gilt entsprechend auch beim Kauf von PC-Komponenten wie etwa Lautsprechern. Oft greifen Verbraucher hier unbedacht zu einem vermeintlichen Schnäppchen, um dann wenige Zeit später zu merken, dass dieses „Schnäppchen“ nicht wirklich ihre Ansprüche erfüllt oder sogar recht schnell den Geist aufgibt. Besonders für ein gutes Klangergebnis sollte man daher nicht zu einem Billig-Produkt greifen, sondern sich doch lieber ein hochwertiges Equipment gönnen, welches nicht nur einen besseren Klang bietet, sondern auch oft deutlich langlebiger ist.
Worauf sollte man bei der Wahl der richtigen Lautsprecher achten?

Wichtig bei der Wahl der Lautsprecher ist nicht immer die angegebene Watt-Leistung, denn mehr Lautstärke bedeutet nicht automatisch auch einen besseren Klang. Wichtiger als die Leistung sind oft die Verarbeitung der Boxen sowie die verwendeten Komponenten im Inneren. Für einen perfekten und satten Surround-Sound spielen insbesondere Stereolautsprecher samt Subwoofer eine entscheidende Rolle. Wer sich ein perfektes Klangerlebnis gönnen möchte, greift zu einem hochwertigen 5.1-Kanal-Surround-Soundsystem. Dieses besteht aus zwei vorderen und mittleren sowie einem Mitteltöner, wobei das Klangergebnis von einem Subwoofer durch einen perfekt abgestimmten Tiefentöner abgerundet wird. Besonders im Gaming-Bereich ist ein entsprechendes Equipment sehr beliebt und nicht selten sogar elementar für die perfekte Spielatmosphäre.

PC-Lautsprecher: Die richtige Wahl für Job und Gaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.