PC säubern: Staub und Schmutz ganz einfach entfernen

 

Bei den meisten Computern handelt es sich um luftgekühlte Geräte, bei denen die Wärme durch eine kontinuierliche Luftzirkulation abgeführt wird. Leider ziehen die Lüfter dabei nicht nur Luft in das Gehäuse, sondern auch jede Menge Staub und Schmutz, was auf lange Sicht den Betrieb deutlich beeinträchtigen kann. Aus diesem Grund sollten Nutzer ihre Hardware regelmäßig von Verschmutzungen befreien. Wie das geht, erklären wir in unserem heutigen Blogartikel.

Warum sind Desktop-Computer wahre Staubmagneten und welche Bauteile sind besonders häufig betroffen?

Wie bereits kurz angerissen, findet mit dem Luftstrom immer auch der Staub einen Weg in das Innere von Computern. So enthält die gewöhnliche Raumluft mikroskopisch kleine Schmutzpartikel, die sich aufgrund ihres geringen Gewichtes mit der Luft in Suspension befinden. Im Gegensatz zur eingezogenen Raumluft, finden diese Schwebstoffe allerdings häufig nicht mehr den Weg aus dem Computer heraus, da sie an Bauteilen im Inneren wie beispielsweise Kühlrippen oder Lüfterblättern hängen bleiben. Im Verlaufe von Wochen, Monaten oder sogar Jahren können sich auf diese Weise beträchtliche Staubansammlungen bilden, die sowohl die Luftzirkulation als auch den Wärmeabtransport behindern können. In der Regel weisen in diesem Zusammenhang Gehäuse, Netzteile und Lüfter die größten Verschmutzungen auf. Des Weiteren lagert sich Staub und Schmutz ebenfalls gerne an den zahlreichen Komponenten des Motherboards wie Grafikkarten, Festplatten, Arbeitsspeicher, etc. sowie auf dem Gehäuseboden ab.

Den eigenen Computer reinigen: Diese Grundregeln sollten beachtet werden

Wer seinen PC reinigen möchte, sollte den Computer grundsätzlich zuerst herunterfahren und vom Stromnetz trennen. So lassen sich die Lüfter beispielsweise schlecht im Betrieb reinigen und es besteht weiterhin die Gefahr sie ernsthaft zu beschädigen. Weiterhin sollte sich der Nutzer vor der Reinigung von statischen Aufladung befreien, da einzelne Bauteile des Rechners empfindlich auf eine plötzliche Entladung reagieren können. Für diesen Zweck reicht in der Regel schon ein Griff an ein Heizungsrohr oder Ähnliches völlig aus. Es versteht sich eigentlich von selbst, dass beim Staub entfernen von elektrischen Bauteilen unter allen Umständen auf Reinigungsflüssigkeiten zu verzichten ist, da diese sowohl Kurzschlüsse als auch Korrosion nach sich ziehen können. Wer beim Entfernen von Schmutz jedoch nicht auf Reinigungsprodukte verzichten kann, sollte auf hochkonzentrierte Alkohole wie beispielsweise Isopropanol zurückgreifen. Prinzipiell ist das allerdings nur bei äußerst hartnäckigen Verschmutzungen notwendig und für den gewöhnlichen Nutzer nicht relevant.

PC säubern: Welche Werkzeuge und Hilfsmittel sind besonders gut geeignet?

Nutzer die ihren Computer säubern möchten, finden vor allem in komprimiertem Druckluft-Reinigungsspray einen äußerst wirksamen Helfer. So lässt sich damit der Staub relativ einfach und schnell aus dem Gehäuse herausblasen. Alternativ eignen sich auch entsprechende Kompressor mit Druckluft hervorragend für diesen Zweck, allerdings sind diese im Vergleich deutlich teurer. Bei der Reinigung mit Druckluft ist zu beachten, dass die Lüfter vor der Durchführung fixiert werden – z.B. mit Klebeband – damit diese sich nicht mitdrehen. Eine Alternative zur Reinigung mit komprimierter Luft ist das Säubern mit einem Pinsel. Mit Hilfe eines Pinsels kann der Staub mechanisch von verschiedensten Bauteilen gelöst werden, sodass dieser sich am Ende leicht mit dem Staubsauger entfernen lässt. Wer sich die Arbeit für die Zukunft deutlich vereinfachen möchte, sollte an allen Lufteinlässen Staubfilter installieren. Die Filter bestehen für gewöhnlich aus einem engmaschigen Stoff und werden direkt vor den anziehenden Lüftern montiert.

Unser Fazit

Die Reinigung eines PCs ist im Prinzip äußerst einfach und die Durchführung ist ohne große Risiken in Bezug auf die Hardware verbunden. Wer seinen Computer regelmäßig säubert – beispielsweise im Viertel- bzw. Halbjahresturnus – minimiert zudem das Risiko eines Ausfalls oder Defektes signifikant.

Mit blitzblanken Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

 

PC säubern: Staub und Schmutz ganz einfach entfernen

2 Gedanken zu „PC säubern: Staub und Schmutz ganz einfach entfernen

  • 3. Juli 2017 um 15:39
    Permalink

    Moin! Sehr gute Tipps sind das. Ich habe am Wochenende meinen PC geöffnet und sauber gemacht. Ich hätte mal Fotos machen sollen. Das sah aus wie ein Urwald aus – überall Staub! Wie im Artikel geschrieben habe ich das meiste mit einem Druckluftspray entfernt. Aber natürlich draußen vor der Haustür 😀 Danke für die Tipps und weiter so!

    Antworten
    • 4. Juli 2017 um 7:57
      Permalink

      Guten Morgen,

      vielen Dank für die positive Resonanz.

      Euer HD-Toner Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.