Druckertreiber: Warum sind regelmäßig Updates wichtig?

Man erhofft sich einfach einen stressfreien Tag im Büro, doch plötzlich gibt es Probleme mit dem Drucker und die Arbeit gerät ins Stocken. Wer kennt das nicht? Im folgenden Artikel wird erklärt, wie man solche Probleme umgeht und warum Treiber und deren Updates wichtig für einen reibungslosen Ablauf sind.

Was sind eigentlich Treiber für Drucker?

Treiber sind im Grunde kleine Dateien und Computerprogramme. Sie ermöglichen die Kommunikation zwischen dem Betriebssystem des Computers und der Hardware wie zum Beispiel einem Drucker oder Scanner. Die Druckertreiber werden meist von jedem Hersteller selbst programmiert und sind immer stark abhängig vom installierten Betriebssystem und der Hardware an sich. Ohne sie würden die Abläufe entweder gar nicht oder nur sehr eingeschränkt funktionieren. Durch die Treiber werden die Befehle, die vom PC und dessen Betriebssystem ausgegeben werden, in eine für den Drucker verständliche Sprache übersetzt, sodass sie das ausführende Gerät versteht und umsetzen kann. Zudem gibt es noch weitere Funktionen wie beispielsweise das Anzeigen des Füllstandes der Druckerpatronen bzw. vom Toner.

Warum ist es wichtig die Treiber regelmäßig zu aktualisieren?

Egal ob es sich um Tintenstrahl- oder Laserdrucker handelt – in unregelmäßigen Abständen erfolgt durch die jeweiligen Hersteller eine Aktualisierung der Treibersoftware. Dies geschieht aus unterschiedlichsten Gründen. Mögliche Gründe für die Aktualisierungen sind zum Beispiel Erweiterungen für die Software, die Erhöhung der Sicherheit oder neue Features, die hinzukommen. Vor allem um entdeckte Sicherheitslücken zu schließen ist es wichtig immer alle Updates auszuführen.

Worauf sollte man beim Druckertreiber-Update achten?

Treiber sind betriebssystem- und hardwareabhängig. Daher ist es wichtig zunächst zu wissen, welches Betriebssystem man nutzt, denn die Updates sind in der Regel nur auf ein bestimmtes Betriebssystem anwendbar. So brauchen Windows-User entsprechende Windows-Druckertreiber, wohingegen Apple-User entsprechende Mac-Druckertreiber benötigen. Will man einen Drucker kaufen, sollte man unbedingt auf die Systemvoraussetzungen achten. Vor allem unter Mac und Linux funktionieren oft nicht alle Druckermodelle. Daher ist es wichtig sich zu informieren, ob die passende Treibersoftware verfügbar ist. Bei Apple kann man dies über die Versionsnummer herausfinden. Die Ermittlung bei Linux erfolgt durch die Linux-Distribution. Windows-Nutzer haben hier in der Regel keine Probleme, da eigentliche alle Hersteller passende Treiber für alle Microsofts Betriebssysteme anbieten.

 

Auch die genaue Betriebssystemversion – z.B. Windows XP Home, Windows 7 Ultimate 32-Bit oder Windows 10 Pro 64-Bit – ist wichtig für die Kompatibilität der Treiber. Manchmal kann es auch nach einem Update des Betriebssystems vorkommen, dass eine Aktualisierung der Druckertreiber für eine perfekte und reibungslose Funktionalität notwendig wird. Weiter ist es auch wichtig, den Hersteller und gegebenenfalls die genau Modellbezeichnung des Druckers zu kennen.
druckertreiber
Druckertreiber unter Windows automatischen aktualisieren

Wie aktualisiert man den Druckertreiber?

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten für eine Treiberaktualisierung: Bei der ersten Variante begibt man sich auf die Website des Druckerherstellers und gibt dort die eigene Modellbezeichnung des Druckers an. Dann sucht man nach einem für das Betriebssystem passenden Treiber und lädt diese herunter. Danach muss man ihn nur noch installieren und den PC neu starten. Sollte der Hersteller nichts Aktuelles mehr anbieten, kann man auch manuell im Internet suchen, indem man den Name des Druckers, seine Modellnummer und das Wort „Treiber“ oder „Driver“ in die Suchleiste eingibt. Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Treiberdownloadmanager. Diese werden oft als Freeware angeboten. Sie suchen automatisch nach veralteten Treibern auf dem Computer und aktualisieren sie.

Wie funktioniert ein automatisches Ausführen unter Windows 7,8 und 10?

Microsoft bietet in seinem Betriebssystem Windows noch eine weitere und sehr bequeme Möglichkeit zur Treiberaktualisierung über die Systemsteuerung an. Dafür muss diese geöffnet werden. Am Beispiel von Windows 10 klickt man dann auf den Geräte-Manager. Nun öffnet man das Drop-Down-Menü „Bildverarbeitungsgeräte“ und wählt den Drucker mit einem Rechtsklick aus. Dann klickt man auf „Treibersoftware aktualisieren“. Nun hat man zwei Möglichkeiten. Entweder lässt man den PC automatisch im Internet nach passender Software suchen oder macht dies manuell, falls der Computer selbst nichts findet. Dafür kann man die Druckertreiber herunterladen, klickt „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen“ an und wählt das Downloadverzeichnis aus. Unter Windows 7 und 8.x funktionieren diese Schritte ähnlich einfach wie unter dem aktuellen Windows 10.

Das Fazit

Abschließend sei zu sagen, dass es grundsätzlich sehr wichtig ist die Treiber für den Drucker immer aktuell zu halten. So gewährleistet man einen reibungslosen Ablauf und hält mögliche Probleme in Grenzen. Egal ob man einen Canon Druckertreiber, HP Druckertreiber oder Treiber für einen anderen Hersteller benötigt – Aktualisierungen sind wichtig.

Mit aktualisieren Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
www.hd-toner.de

 

Druckertreiber: Warum sind regelmäßig Updates wichtig?

3 Gedanken zu „Druckertreiber: Warum sind regelmäßig Updates wichtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.