Festplatten Klickgeräusche: Wie kann man Abhilfe schaffen?

Wenn beim Hochfahren oder generell bei der Nutzung des PCs plötzlich ungewohnte Klickgeräusche auftauchen, macht das viele Nutzer zunächst sehr unruhig. Schließlich vermuten sie dahinter schnell einen Hardware-Defekt. Welche Gründe Klickgeräusche haben können und wann es wichtig wird zu handeln, zeigt der folgende Ratgeber.

Warum sind leise Klickgeräusche bei Festplatten normal und wodurch werden diese verursacht?

Es gibt durchaus Klickgeräusche, die ganz normal und kein Grund zur Sorge sind. Ausgelöst werden leise Klickgeräusche aber nur von HDD-Festplatten, sprich von mechanischen Festplatten. Verursacht werden die Geräusche bei einer ordnungsgemäß funktionierenden HDD-Festplatte von den Bewegungen der Schreibleseköpfe und durch den Antrieb der Magnetscheiben. Im Vergleich dazu: Aufgrund der fehlenden mechanischen Teile bei einer SSD-Festplatte können bei dieser Festplattenart keine Geräusche entstehen.

Welches Problem kann jedoch bestehen, wenn die Klickgeräusche lauter werden und in welcher Form machen sich diese bemerkbar?

Wenn plötzlich ungewohnte Geräusche wie ein Klicken, Schleifen oder Klackern auftreten, liegt höchstwahrscheinlich ein Hardware-Defekt vor. Handelt es sich um ein kurz aufeinander folgendes klicken oder klackern, kann es sich zum Beispiel um einen Defekt am Antriebsmotor, welcher sich an den rotierenden Magnetscheiben befindet, handeln. Des Weiteren kann der Arm vom Magnetknopf beschädigt sein oder die Lese- und Schreibeinheit der Festplatte kommt mit dem inneren Festplattenrand in Berührung. Als Laie kann man die Ursache nicht festmachen, so dass ein Fachmann unbedingt aufgesucht werden sollte, um einen Totalschaden zu verhindern.

Welches Risiko besteht wenn man verdächtige Klickgeräusche unbeachtet lässt und wie kann man diesem vorbeugen?

Plötzlich auftretende Klickgeräusche sollte man in jedem Fall sehr ernst nehmen, da diese im schlimmsten Fall einen Datenverlust zur Folge haben können und zwar dann wenn die Festplatte komplett ihren Geist aufgibt. Bei ungewohnten Geräuschen sollte der PC sofort heruntergefahren werden und an einen Profi übergeben werden, um eine Reparatur vorzunehmen.

Was kann man tun, wenn die Festplatte bereits ihren Geist aufgegeben hat und wie stehen die Chancen Daten von einer defekten Festplatte zu retten?

Wenn die Festplatte bereits defekt ist und man darauf nicht mehr zugreifen kann, steht an erster Stelle natürlich die Datenrettung. In diesem Segment gibt es spezielle Reparatur- und Datenrettungsdienste, deren Hauptaufgabe darin besteht Daten von defekten Festplatten zu retten. Zu finden sind diese zum Beispiel im Internet aber auch je nach Region direkt vor Ort. Wichtig zu wissen ist hier aber, dass diese Datenretter lediglich die Daten der Festplatte versuchen zu retten und dann auf ein anderes Speichermedium übertragen. Die defekte Festplatte wird gleichzeitig entsorgt und nicht mehr repariert. Die Kosten variieren je nach Anbieter, liegen aber häufig bei rund 100 Euro oder mehr.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin die Festplatte direkt zum Hersteller zu schicken, der diese dann kostenpflichtig repariert und gegen Aufpreis auch eine Datenrettung vornimmt. Auch hier sollte man abwägen was günstiger ist: Die Reparatur oder eine neue Festplatte? Schließlich schlägt dieser Service nicht selten mit mehreren hundert Euro zu Buche. Wie hoch die Chancen stehen, dass die Daten noch gerettet werden, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und hängt vom jeweiligen Hardware-Defekt der Festplatte ab.

Das Fazit

In diesem Bereich gilt Vorsorge ist besser als Nachsorge. Einem Defekt der Festplatte kann man natürlich nicht vorbeugen, aber einem Datenverlust schon. Am effektivsten ist ein regelmäßiger Backup bzw. Datensicherung auf einer zweiten unabhängigen Festplatte. Eine weitere sehr effektive Möglichkeit besteht darin, die Smart-Überwachung vom PC zu aktivieren. Aktiviert wird diese im BIOS mittels „Enabled“ oder „Auto“. Diese Funktion erkennt frühzeitig drohende Defekte der Festplatte und warnt noch früh genug vor einem dadurch eventuell eintretenden Datenverlust.

 

Mit verlustfreien Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

 

Festplatten Klickgeräusche: Wie kann man Abhilfe schaffen?

2 Gedanken zu „Festplatten Klickgeräusche: Wie kann man Abhilfe schaffen?

  • 24. November 2017 um 11:27
    Permalink

    Hallo zusammen, das Problem hatte ich auch mal mit meiner Festplatte! Gottlob habe ich noch rechtzeitig eine Backup von den Daten gemacht … nach 2 Wochen war sie dann komplett kaputt. Hätte ich keine Sicherung gemacht, wären alle Daten weg gewesen. Mein Tipp daher wie hier im Artikel geschrieben: Regelmäßig eine Sicherung machen! 😉

    Antworten
  • 28. November 2017 um 18:08
    Permalink

    Moin! Gibt es ein Programm mit dem man die Festplatte auf bestehende Schäden prüfen kann? Danke.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.