Bildschirm reinigen: Wie geht man vor und worauf sollte man achten?

Wie kann ein Monitor eigentlich verschmutzen? Die Luft ist voll von kleinsten Partikeln, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind und sich mit Vorliebe auf dem Monitor oder dem LCD Fernseher absetzen. Vor allem Raucher kennen das Problem und müssen in regelmäßigen Intervallen Fernseher und den PC Monitor reinigen. Durch den Kontakt mit verschwitzten Händen, sowie die statische Anziehung des Bildschirms lagert sich Schmutz vor allem auf den Displays und Monitoren ab und hinterlässt einen unsauberen und störenden Schmierfilm.

Wie und warum entsteht Schmutz auf dem Monitor?

Die Ursachen sind vielseitig und ziehen immer nach sich, dass man den Bildschirm reinigen und in regelmäßigen Abständen von Rückständen und Schmierfilmen befreien muss. In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit, sowie an Arbeitsplätzen oder in Wohnungen von Rauchern setzt sich der Film nicht nur schneller, sondern auch dicker und schwieriger entfernbar ab. Hier ist ein hochwertiger Bildschirmreiniger notwendig, da die alleinige Säuberung mit einem feuchten Lappen wenig Erfolg bringt und durch das Verschmieren oftmals nur stärkere Verschmutzungen nach sich zieht. Der Schmutz ist eine natürliche Sache und lässt sich nicht vollständig vermeiden, wohl aber im Rahmen halten und durch die Regelmäßigkeit beim LED Bildschirm reinigen oder PC Bildschirm reinigen auf ein Minimum reduzieren.

Besonders betroffene Gerätetypen und Vermeidung von Schmutzbildung

Am stärksten verschmutzen Geräte, die mit einem Touchdisplay bedient und daher ständig in den Kontakt mit den Fingern gebracht werden. Monitore von Tablets und Smartphones, aber auch Bildschirme von Touch-Computern müssen einmal wöchentlich von Schweiß- und Schmutzrückständen befreit werden. Um einen TFT Bildschirm reinigen bzw. einen LCD Monitor reinigen zu können, sollten die Reinigungsprodukte von hochwertiger Qualität und speziell für Bildschirme ausgelegt sein. Um festsitzenden und nur schwer entfernbaren Schmutz zu vermeiden, bieten sich spezielle Bildschirmreinigungstücher für die tägliche Anwendung, um beispielsweise ein Smartphone oder einen Laptop Bildschirm reinigen zu können, an. Wer Tücher häufiger nutzt und so die täglichen Ablagerungen auf dem Bildschirm entfernt, kann bei der eigentlichen Reinigung mit einem geringeren Zeitaufwand für ein optimales Ergebnis rechnen.

Was kann man tun? Tipps zur Bildschirmreinigung

Zum LCD Bildschirm reinigen oder der Säuberung von Touchdisplays sollten feste Intervalle fokussiert werden. Durch diese Methode wird vermieden, dass man die Wichtigkeit der Säuberung übersieht und den Zeitpunkt zum Display reinigen unnötig in die Zukunft verschiebt. Am besten nutzt man ein spezielles Reinigungsset für TFT/LCD/Plasma-Bildschirme und ein spezielles Reinigungsset für Touchscreens aus unserem Onlineshop, um das Produkt der Säuberung auf die Eigenschaften des Bildschirms abzustimmen und auch groben Schmutz ohne Reiben und eine Beschädigung des Monitors zu entfernen. Für Mäuse und Tastaturen empfohlenes Reinigungsspray kann übrigens auch für Displays genutzt werden. Wichtig ist ein fusselfreies Tuch aus Mikrofaser. Dieses nimmt den Schmutz auf und hinterlässt keine unerwünschten Spuren auf dem Bildschirm.

Worauf bei der Monitorreinigung zu achten ist?

Wird die Säuberung mit einem flüssigen Reiniger und Wasser vorgenommen, sollte auf wenig Feuchtigkeit im Lappen geachtet werden. Um eine Beschädigung der Elektrik zu vermeiden und die Funktionalität des Geräts nicht zu zerstören, dürfen Reiniger und Wasser nicht über den Rand des Monitors hinaus und in das Gerät gelangen. Für schwer erreichbare Stellen, zum Beispiel in den Ecken, sind Wattestäbchen ideal und lassen mit wenig Druck auch Ecken und Kanten, sowie Tastaturzwischenräume säubern. Wichtig ist, dass die Reinigung regelmäßig und mit großer Sorgfalt vorgenommen wird. Ein sauberer Monitor erhöht nicht nur den Fernsehgenuss und vereinfacht das Arbeiten, sondern wirkt sich positiv auf die Lebensdauer und Nutzbarkeit aus.

Unser Fazit

Für alle Oberflächen-Beschaffenheiten gibt es spezielle Reiniger, die in ihrer Zusammensetzung auf die Flächen abgestimmt sind. Scharfe Haushaltsreiniger oder Essig dürfen in der Säuberung von Monitoren und Bildschirmen nicht eingesetzt werden. Wer mehrmals pro Woche ein Reinigungstuch nutzt, kann den Aufwand der umfassenden Säuberung mindern und festsitzenden Schmutz generell vermeiden.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
www.hd-toner.de

 

Bildschirm reinigen: Wie geht man vor und worauf sollte man achten?

2 Gedanken zu „Bildschirm reinigen: Wie geht man vor und worauf sollte man achten?

  • 6. November 2016 um 17:00
    Permalink

    Na das nenne ich mal einen ausführlichen Artikel.

    Habe nach einigem rumprobieren nun auch gemerkt, dass das richtige Mittelchen die ganze Reinigung vereinfacht.
    Gibt mittlerweile sogar geruchsneutrale, falls der Geruch stört. (;

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.