Laserdrucker druckt Streifen: Was kann man dagegen tun?

 

Drucker zählen im Bereich der Computerhardware ohne Zweifel zu den zickigsten Gerätschaften da sie besonders häufig Probleme verursachen. So haben bereits kleinere Störungen massive Beeinträchtigungen des Druckbildes zur Folge. Insbesondere bei Laserdruckern äußern sich Hardwarefehler dabei oft durch ein streifiges Druckergebnis, was die gedruckten Dokumente schnell unbrauchbar werden lässt. Doch wie entstehen eigentlich Streifen beim Drucken und was können Nutzer dagegen tun?

Laserdrucker druckt Streifen: Was sind mögliche Ursachen?

Wenn der eigene Laserdrucker nur noch Dokumente in ungewollter Streifenoptik ausgibt, kann dies gleich eine Reihe von Ursachen haben. In den meisten Fällen hängen die Probleme allerdings mit den verwendeten Tonerkartuschen zusammen und können leicht behoben werden. So ist nicht selten eine leere Kartusche für das fehlerhafte Druckbild verantwortlich, da ein niedriger Füllstand nicht selten eine ungleichmäßige Verteilung des Toners im Inneren der Kartusche bewirken kann.

Neben den Tonerkartuschen kann weiterhin auch eine verschmutzte Bildtrommel zu Streifen auf dem Ausdruck führen. Vor allem wenn der Laserdrucker häufig genutzt wird, gleicht die Trommel schnell einem wahren Schmutzmagnet der Staub und andere Partikel wie von Geisterhand anzieht. Neben alten Kartuschen und verschmutzten Trommeln können zudem auch technische Defekte wie beispielsweise an der Belichtungseinheit oder dem Fuser einen streifigen Druck verursachen. Aufgrund der Vielseitigkeit potenzieller Ursachen ist es wichtig die Fehlerquelle vor dem Ergreifen weiterer Maßnahmen genau zu lokalisieren.

Wie lässt sich die Fehlersuche eingrenzen?

Grundsätzlich sollten die möglichen Ursachen immer entsprechend ihrer relativen Häufigkeit überprüft werden. Da der Toner bei einem streifigen Druckbild allgemein die Fehlerquelle Nummer 1 darstellt, sollte die Kartusche als erstes überprüft werden. Für diesen Zweck eignet sich zum Beispiel eine softwaregestützte Statusabfrage, die bei den meisten Geräten standardmäßig integriert ist. In der entsprechenden Softwareoberfläche wird dem Nutzer der aktuelle Füllstand des Toners angezeigt, sodass schnell eingesehen werden kann, ob eine Kartusche sich dem Ende neigt oder nicht.

Treten trotz voller Kartuschen helle oder dunkle Streifen beim Drucken auf, so ist dies ein Hinweis auf einen potenziellen Defekt der Bildtrommel. Um hier sicher zu gehen sollte geprüft werden, ob die Streifen immer an derselben Stelle auftreten und ob sich der Toner nicht verwischen lässt. Ist dies der Fall, so ist ein Problem mit der Trommel sehr wahrscheinlich. Lässt sich der Toner hingegen verwischen, sollte das Problem eher im Bereich der Fixiereinheit des Druckers gesucht werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, um die lästigen Streifen im Bild loszuwerden?

Wurde der Toner als Ursache des Problems ausgemacht, so empfiehlt sich in jedem Fall ein Austausch der Kartusche, wobei die Entsorgung von Toner nicht über den Hausmüll erfolgen sollte. Um weitere Probleme im Vorfeld zu vermeiden, sollten Nutzer dabei ausschließlich auf hochwertige Tonerkartuschen zurückgreifen, wie sie etwa in unserem Onlineshop angeboten werden. Falls der Toner so gut wie leer ist und trotzdem dringend ein Dokument gedruckt werden muss, sollten Nutzer die Kartusche herausnehmen und schütteln. Auf diese Weise kann sich der Toner im Inneren verteilen, was allerdings nur als Notlösung zu empfehlen ist.

Ist der Toner hingegen in Ordnung und die Bildtrommel macht Probleme, hilft in den meisten Fällen nur noch ein Austausch der Einheit. Gleiches gilt für einen Defekt der Fixiereinheit, da eine Reparatur in der Regel nicht so einfach durchführbar und recht teuer ist. Wer die Teile in Eigenregie austauschen möchte und kann, sollte äußerst vorsichtig vorgehen und bei der Arbeit unter keinen Umständen mit den eigenen Fingern die Walzen berühren.

Laserdrucker druckt Streifen: Das Fazit

Da in den meisten Fällen die Toner für ein streifiges Druckbild verantwortlich sind, ist in der Regel ein Austausch der Patronen die beste Lösung zur Behebung der Problematik. Müssen andere Teile gewechselt werden, sollten bei der Arbeit am besten Baumwollhandschuhe getragen werden um Fett auf empfindlichen Teilen und damit auch eine erneute Streifenbildung zu verhindern.

Mit streifenfreien Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
www.hd-toner.de

Laserdrucker druckt Streifen: Was kann man dagegen tun?

2 Gedanken zu „Laserdrucker druckt Streifen: Was kann man dagegen tun?

  • 10. Februar 2017 um 10:17
    Permalink

    Hallo zusammen!

    Ich hatte kürzlich das Problem mit meinem alten HP Laserjet 1020 Laserdrucker, dass dieser ganz leichte Streifen gedruckt hat. Ich wollte die alte Kiste erst wegwerfen, da sich eine Reparatur eigentlich nicht mehr lohnt, allerdings hatte ich noch 3 Tonerkartuschen dafür – war mir dann doch zu schade 😉

    Ich habs dann mal mit euren Tipps probiert und das hat super geklappt – Danke und weiter so!!!

    Antworten
  • 8. März 2017 um 17:00
    Permalink

    Hi,
    guter Artikel habe auch streifen im Ausdruck gehabt beim Brother HL-L8250CDN, und endlich denn Fehler gefunden 🙂
    Bei mir war es die >>Fixiereinheit<< hatte aber auch denToner vorher gewechselt wurde nicht besser.
    Bin mega froh das Problem endlich beseitigt zu haben wollte mir nicht unbedingt einen neuen Drucker kaufen.

    Beste Grüße und weiter so sehr interessanter Blog.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.