Papierstau im Drucker beheben – So einfach gehts!

Ein Papierstau wird schnell zum Ärgernis, kostet Zeit und beansprucht die Nerven. Vor allem wenn ein wichtiger Druckauftrag erledigt werden soll oder sich das Papier während eines Seriendrucks staut, ergibt sich ein Problem mit manchmal zeitaufwendiger Lösung. Wer vor jedem Druck das richtig eingelegte Papier und die Kassette prüft, auf hochwertiges und für das Gerät geeignetes Druckerpapier achtet und beim Einlegen Knicke an den Ecken vermeidet, beugt einem Papierstau effektiv vor.

Was genau ist ein Papierstau?

Beim Papierstau handelt es sich um eine Behinderung des Druckvorganges, die durch sich im Gerät verklemmendes Papier erzeugt wird. Auf lange Sicht gilt ein gelegentlicher Papierstau als unvermeidlich, jedoch mindert sich das Auftreten der Problematik durch ein paar vorbeugende Maßnahmen. Auch die Druckerwartung, sowie die Kontrolle auf Fremdkörper gehört zu den Präventionen. Wird ein Blatt Druckerpapier eingezogen und knittert auf dem Druckwege, sodass der Druckauftrag nicht weiter ausgeführt werden kann und die weiteren Blätter laufen auf, spricht man von einem Papierstau.

Welche Ursachen führen zu einem Papierstau?

Eine häufige Ursache: Schräg eingelegtes Papier verklemmt sich während des Druckvorgangs und das Papier staut sich. Aber auch bei einer überfüllten Papierkassette kann es zum Problemen beim Papiereinzug kommen und der Druckauftrag befindet sich in einer dauerhaften Warteschleife, ohne dass ein Einzug erfolgt und der Druck durchgeführt werden kann. Hier empfehlt es sich die Papierkassette nur zu 3/4 zu füllen. Weiter führt zu dickes oder weniger gleitfähiges Papier mit rauer Oberfläche immer wieder zum Papierstau und kann den Drucker verstopfen. Zum Drucken sollte deshalb möglichst hochwertiges Druckerpapier oder Fotopapier verwendet und nicht auf billiges Zeichen- oder Schreibpapier gesetzt werden. Auch verstaubte Papiereinzugswalzen, sowie kleine Fremdkörper und Papierreste werden auf den ersten Blick häufig nicht wahrgenommen und zählen zu den häufigsten Ursachen einer Fehlermeldung in der Anzeige für die Papierzufuhr. Von unterschiedlichen Papiersorten auf dem Stapel in der Kassette wird ebenfalls abgeraten, da auch dies zu Problemen beim Einzug führen kann.

Wie behebt man einen Papierstau am einfachsten und was sollte man dabei beachten?

Jeder Hersteller gibt individuelle Tipps, sollte es mal Probleme mit dem Papiereinzug geben. Diese sind im jeweiligen Handbuch zu finden und werden in Erwägung gezogen, wenn die allgemein gültigen Maßnahmen nicht hilfreich sein. Um das Problem an deren Entstehungsort zu beheben, muss man dem Papierstau auf den Grund gehen. Dazu wird das Gerät ausgeschaltet und die Klappe geöffnet. In der Regel sieht man nun auf den ersten Blick, an welcher Stelle das Papier hängt. Wichtig ist, dass das Papier langsam und vorsichtig entfernt wird. Zu starkes Ziehen oder Reißen kann zur Beschädigung des Druckers führen und kleine Papierrückstände hinterlassen. Lässt sich das Papier nicht mit den Fingern entfernen, wird es vorsichtig mit einer Pinzette gegriffen. Bevor der Drucker wieder angeschlossen und betrieben wird, empfiehlt sich eine Druckerreinigung und vollständige Überprüfung, ob doch noch Papierreste oder Staub im Drucker zum Hindernis werden können.

Wie kann man dem Papierstau vorbeugen?

Mit dem sorgsamen Einlegen des Papiers und dem Kauf einer hochwertigen Papiersorte, der Vermeidung zu voller Kassetten und der regelmäßigen Wartung lässt sich Papierstau bereits recht leicht vermeiden. Oftmals kündigt sich ein bevorstehender Papierstau bereits durch ungewohnte Geräusche an, dem man sofort auf den Grund gehen sollte. Auch wenn der Druck noch fehlerfrei funktioniert, sollte das Papierfach geleert und der Einzug vorsichtig gereinigt werden. Auch angetrocknete Ansammlungen von Druckertinte oder Reste von Toner können einen Papierstau verursachen und den Drucker sogar dauerhaft schädigen. Für den Neubetrieb ist ein Probedruck sinnvoll, mit dem nicht nur der jetzt wieder problemlose Einzug des Papiers, sondern auch die Druckqualität geprüft wird. Hinweis: Die Fehlersuche sollte grundsätzlich immer nur an einem vom Stromnetz getrennten Drucker durchgeführt werden.

Unser Fazit

Ein sauberer Drucker sorgt viel seltener für Klagen wegen sich stauendem Papier. Wer der Wartung und regelmäßigen Reinigung viel Beachtung schenkt, kann diesem Problem aus dem Weg gehen. Sollte ein Papierstau auftreten, heißt es Ruhe bewahren und das Papier vorsichtig, ohne Gewaltanwendung und vollständig entfernen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
www.hd-toner.de

 

 

Papierstau im Drucker beheben – So einfach gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.