Da Drucker im Vergleich zu anderen Hardware-Komponenten eine überdurchschnittlich hohe Fehleranfälligkeit aufweisen, sorgen die Geräte im Alltag sehr häufig für großen Ärger. Die Tatsache, dass an einem Drucker gleich eine ganze Reihe an Defekten auftreten kann, macht die Sache dabei für den Nutzer nicht gerade einfacher. Ein besonders häufiger Fehler ist in diesem Zusammenhang, wenn nur noch leere Seiten gedruckt werden. Doch was können Nutzer in diesem Fall unternehmen?

Warum kommt es bei Druckern so häufig zu Problemen?

Viele Drucker sind in erster Linie deshalb so oft von Fehlern betroffen, da die Geräte eine Vielzahl an technischen Komponenten enthalten, die bei der Benutzung eine mechanische Beanspruchung erfahren. So können neben Druckerpatronen ebenfalls Dinge wie Papiereinzugswalzen oder Druckköpfe im Laufe der Zeit Schaden nehmen. Als wäre das noch nicht genug, kann zudem die Software dem Nutzer einen Streich spielen. Aufgrund der Vielzahl an Fehlerquellen muss im ersten Schritt das Problem eingegrenzt und der Verursacher festgestellt werden. Hierbei kann es durchaus vorkommen, dass gar kein Defekt im engeren Sinn vorliegt und nur die Patronen oder der Toner leer sind. In diesem Fall lässt sich der Fehler durch einen simplen Austausch des Druckerzubehörs schnell und einfach beheben.

Welche weiteren Ursachen kann das Problem haben?

Der Drucker druckt leere Seiten obwohl die Füllbehälter noch voll sind? Dann muss eine tiefgreifende Ursachenforschung betrieben werden. Zuerst ist zu prüfen, ob die Behälter auch wirklich voll sind und kein Anzeigefehler vorliegt. Durch Systemfehler kann es beispielsweise passieren, dass kritische Füllstände dem Nutzer gar nicht erst angezeigt werden. Aufschluss liefert hier in der Regel ein Prüfen des Füllstandes am Display des Druckers bzw. innerhalb der Systemsteuerungen. Sind die Tinten- bzw. Tonerkammern ausreichend gefüllt, kann ein Defekt des Druckkopfes vorliegen. Vor allem bei Tintenstrahldruckern kommt es bei längerer Nichtbenutzung häufig zu einem Austrocknen der Tinte, welche dann die feinen Kanäle im Inneren des Druckers verstopft. Auch veraltete oder fehlerhafte Druckertreiber können für das Problem verantwortlich sein.

Was kann bei verstopften Druckköpfen unternommen werden?

Deuten die Anzeichen auf einen undurchlässigen Druckkopf hin, so sollte im ersten Schritt eine automatische Druckkopfreinigung durchgeführt werden. Hierbei wird am Gerät bzw. über das Software-Interface die Reinigung gestartet. Während des Reinigungsvorganges wird eine verhältnismäßig große Menge an Tinte durch den Druckkopf gepresst. Schafft der automatische Vorgang keine Abhilfe, ist es ratsam eine manuelle Reinigung in Angriff zu nehmen. Hierfür wird der Druckkopf vorsichtig aus dem Schlitten entnommen und mit einem Wattestäbchen von Verunreinigungen an den Düsen befreit. Im Fachhandel können Nutzer für diese Arbeit einen speziellen Düsenreiniger erwerben, welcher die Reinigung deutlich effektiver gestaltet.

Welche Maßnahmen führen bei Treiberproblemen zum Erfolg?

Veraltete oder korrupte Treiber können wie oben geschrieben ebenfalls dafür sorgen, dass der eigene Drucker nur noch leere Seiten abliefert. Aus diesem Grund sollten Nutzer in jedem Fall überprüfen, ob die aktuellste Version des Druckertreibers installiert ist. Wer eine hundertprozentige Sicherheit will, kann den vorhandenen Treiber zuerst deinstallieren und anschließend die aktuellste Version installieren. Sowohl die Prüfung als auch die Neuinstallation ist bei Windows-PCs und Macs über die Systemeinstellungen möglich. Nach der Aktualisierung bzw. Neuinstallation eines Treibers ist erneut ein Druckversuch durchzuführen. Bleibt das Ergebnis immer noch eine leere Seite, so liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Softwarefehler vor. Alternativ kann der Drucker ebenfalls an einem anderen Computer getestet werden.

Das Fazit

Summa summarum zeigt sich, dass gleich mehrere Ursachen für das Drucken von leeren Seiten verantwortlich sein können. Wichtig sind bei der Lösungsfindung vor allem ein organisiertes Vorgehen sowie ein gesundes Maß an Geduld.

Mit druckfrischen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

Drucker druckt leere Seiten: Wie kann man das Problem lösen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.