Druckertinte: Wie wird diese eigentlich hergestellt?

 

Bei Tintenstrahldruckern stellt die Tinte im Prinzip die Grundlage für jedes Druckerzeugnis dar. Trotz ihrer großen Wichtigkeit, kommt der Druckertinte im Allgemeinen nur verhältnismäßig wenig Aufmerksamkeit zu. Jedoch handelt es sich bei Tinte um eine äußerst interessante Flüssigkeit, die auf eine eindrucksvolle Geschichte zurückblickt. Doch woraus besteht Tinte eigentlich genau und wie wird sie genau hergestellt?

Woher kommt Tinte?

Per Definition bezeichnet „Tinte“ eine Flüssigkeit, die eine intensive Farbe aufweist und dazu in der Lage ist andere Objekte einzufärben. Die Tinte wird dabei mit der Hilfe von Werkzeugen wie beispielsweise Druckerpatronen, Füllfederhaltern oder Federkeilen in flüssiger Form aufgetragen, während sie kurze Zeit später aushärtet. Grundsätzlich besteht Tinte aus einem Färbemittel, das sich entweder in Lösung oder Dispersion befindet. Bereits im alten Ägypten (3000 v. Chr.) nutzten die Menschen bereits Tinte um Schriftstücke & Co. herzustellen. Über einen langen Zeitraum hinweg wurde dabei Ruß als Färbungsmittel eingesetzt, während Stoffe wie Gummi arabicum als Bindemittel dienten. Um 1000 v. Chr. wurde die Rußtinte vermehrt durch Tusche abgelöst, welche neben Ruß und Lampen-Öl ebenfalls einen Leim aus Galantine beinhaltet. Seit dem 19. Jahrhundert wird die Tintenherstellung hauptsächlich durch die moderne Chemie dominiert, sodass es mittlerweile eine breite Palette an unterschiedlichen Farbstoffen gibt.

Für welche Zwecke wird Tinte heute noch genutzt und welche Arten gibt es?

Neben der Verwendung in Tintenpatronen, werden die farbigen Flüssigkeiten in der moderne ebenfalls für das Schreiben und Malen verwendet. Prinzipiell werden die Tinten dabei in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. So wird im Wesentlichen zwischen Tinten mit löslichen bzw. unlöslichen Färbemitteln unterschieden. Bei Tinten mit löslichen Färbemitteln ist der Farbstoff vollständig in der Flüssigkeit gelöst. Dies hat zum Vorteil, dass sich keine Farbpigmente absetzen können, was die Handhabung erschweren würde. Tinten mit unlöslichen Farbstoffen werden auch als Pigmenttinten bezeichnet. Die enthaltenen Pigmente können sich nicht im Medium lösen und werden von der Flüssigkeit lediglich aufgeschlämmt. Wesentliche Vorteile der Pigmenttinte sind ihre Beständigkeit gegenüber äußeren Einflüssen sowie die hohe Farbkraft und Lichtechtheit.

Wie funktioniert die Herstellung von Patronen für Tintenstrahldrucker?

Egal ob Epson Drucker, Brother Drucker oder Canon Drucker: Wie genau die Tinten der einzelnen Hersteller zusammengesetzt sind, unterliegt in der Regel einem strengen Firmengeheimnis. Sicher ist nur, dass die Tinte in einem Epson Drucker bzw. einem ähnlichen Gerät zum größten Teil aus Wasser besteht. Weiterhin sind diverse Chemikalien und Farbmittel enthalten. Die Tintenpatronen selbst bestehen zum größten Teil aus Kunststoff und weisen eine Reihe von elektronischen Bauteilen auf. Vor allem die Reinheit des Wassers ist bei der Herstellung von außerordentlicher Bedeutung. So können Schwebestoffe wie Mineralien schnell die Druckerdüsen von Druckerpatronen verstopfen, was im Endeffekt dazu führt, dass das Druckerpapier weiß bleibt. Wer einen Drucker kaufen will, sollte in jedem Fall ein Auge auf die Kosten der Patronen werfen. Weiterhin ist es empfehlenswert, ein Gerät zu wählen, dass mit alternativen Druckerpatronen von Drittanbietern verwendet werden kann. Soll ein Markengerät wie beispielsweise ein Brother Drucker oder Canon Drucker mit Alternativpatronen ausgestattet werden, so sollten Verbraucher nicht blind zum billigsten Angebot greifen. Besonders günstige Tinten weisen häufig unreine Bestandteile auf, die nicht nur ein schlechteres Ergebnis liefern, sondern auch eine geringere Haltbarkeit aufweisen. Aus diesem Grunde unterliegen alle alternativen Druckerpatronen in unserem Onlineshop regelmäßigen Qualitätskontrollen, um perfekte Druckergebnisse zu gewährleisten!

Was bleibt unterm Strich zum Thema zu sagen?

Summa summarum zeigt sich, dass beim Drucker kaufen die Druckertinte mindestens genauso wichtig ist wie die Hardware selbst. So bestimmt die Tinte nicht nur maßgeblich die qualitativen Eigenschaften des Druckbildes, sondern ebenfalls dessen Beständigkeit gegenüber Einflüssen wie Feuchtigkeit und UV-Strahlung. Weiterhin kann hochwertige Druckertinte ebenfalls problemlos mit jeder Art von Druckerpapier verwendet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉

https://www.hd-toner.de

 

Druckertinte: Wie wird diese eigentlich hergestellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.