Poster selber drucken: Was benötigt man dafür?

 

Egal ob als Wandbild, Hinweisschild oder Werbung: Ein attraktiver Posterdruck kann für völlig unterschiedliche Zwecke genutzt werden und sieht bei richtiger Platzierung absolut imposant aus. Da heutige Computernutzer mit dem passenden Equipment Poster ganz einfach selber herstellen können, sind sie auch nicht mehr auf Poster aus Zeitschriften oder die Beauftragung eines externen Druckservices angewiesen. Doch was wird eigentlich alles für das Drucken von Postern benötigt?

Poster selber machen: Warum ist der Druck in Eigenregie so beliebt?

Das eigenständige Drucken von Postern und Plakaten ist immer mit einem Höchstmaß an individueller Freiheit verbunden, da der Nutzer selbst das Design und Layout festlegen kann. Des Weiteren erlaubt das Drucken in Eigenregie die Herstellung von Postern für völlig unterschiedliche Nutzungszwecke. So lassen sich zum Beispiel dekorative Wandbilder für den Privatbereich anfertigen, während gleichzeitig ebenfalls kommerzielle Werbeplakate gedruckt werden können.

 

Auch die Produktion von Präsentationspostern für wissenschaftliche Vorträge oder geschäftliche Meetings ist mit dem passenden Druckerzubehör und Equipment problemlos möglich. Neben der großen Variabilität sowie dem hohen individuellen Freiheitsgrad, bringt das eigenständige Drucken von Postern noch viele weitere Vorteile mit sich. So können Poster am eigenen Rechner zum Beispiel völlig kurzfristig angefertigt werden, während gegenüber professionellen Druckereien gleichzeitig noch bares Geld eingespart wird.

Poster selber gestalten: Welches technische Equipment wird benötigt?

Es versteht sich von selbst, dass für den Posterdruck in Eigenregie selbstverständlich ein Drucker benötigt wird. Zwar reicht im Prinzip bereits ein einfacher DIN A4 Drucker für das Erstellen von Postern aus, allerdings erweisen sich beim Drucken von Postern ein DIN A2 bzw. DIN A3 Drucker als die praktischere Lösung. Im Gegensatz zu A4 Druckern, müssen bei Großformatdruckern die Einzelelemente nicht aneinandergeklebt werden, was nicht nur weniger Arbeit bedeutet, sondern ebenfalls auch deutlich besser aussieht. Aufgrund der verhältnismäßig hohen Anschaffungskosten, lohnen sich solche Drucker üblicherweise nur dann, wenn auch wirklich regelmäßig große Poster gedruckt werden. Für den einmaligen Einsatz macht ein teurer Großformatdrucker aufgrund der hohen Kosten nur wenig Sinn, weshalb Anwender hier besser auf ein A4 Gerät zurückgreifen sollten.

 

Bei der Verwendung von passenden Posterdruckern sollte ebenfalls bedacht werden, dass für den Druck spezielles Papier benötigt wird, welches für den Druck von hochwertigen Postern qualitativ geeignet ist. In Bezug auf den Drucker haben die meisten Nutzer die Wahl zwischen einem Tintenstrahl- oder Laserdrucker. Grundsätzlich eignen sich Farblaserdrucker mit Toner gut für große Auflagen, da die Ausdrucke keine Trocknungszeit benötigen. Mit Tintenpatronene gedruckte Exemplare müssen hingegen erst durchtrocknen, überzeugen in der späteren Anwendung allerdings auch durch ihre besonders gute Farbwidergabe.

Poster selber drucken: So funktioniert der Posterdruck

Sobald das DIN A4 Druckerpapier bzw. DIN A3 Druckerpapier eingelegt ist und das Gerät korrekt angeschlossen wurde, können Nutzer bereits mit der Gestaltung ihres individuellen Posters beginnen. Für diesen Zweck wird in der Regel ein spezielles Bildbearbeitungsprogramm benötigt, wobei in den meisten Fällen auch ein Schreibprogramm wie Microsoft Word und PowerPoint oder eine ähnliche Software völlig ausreichend ist.

 

Im ersten Schritt müssen Nutzer das passende Format einstellen, was unter Word oder PowerPoint unter dem Menüpunkt „Seite einrichten“ im Reiter „Entwurf“ möglich ist. Nach dem Festlegen des Formats können Anwender mit der freien Gestaltung beginnen und beispielsweise Bilder oder Schriften per Drag&Drop-Verfahren platzieren. Ist die Gestaltung abgeschlossen, so kann der Entwurf als PDF abgespeichert werden, womit er gleichzeitig auch bereit für den Druckvorgang ist.

Das Fazit

Wer ein Poster selber drucken möchte hat in der modernen Zeit gleich mehrere Möglichkeiten, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Grundsätzlich sollte für einmalige Ausdrucke ein standardmäßiger A4 Drucker dabei völlig ausreichen. Wer hingegen regelmäßig Poster selber gestalten möchte, sollte langfristig die Anschaffung eines professionellen Großformatdruckers in Erwägung ziehen.

 

Mit großformatigen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
https://www.hd-toner.de

 

Poster selber drucken: Was benötigt man dafür?

2 Gedanken zu „Poster selber drucken: Was benötigt man dafür?

  • 10. August 2017 um 10:18
    Permalink

    Hi!
    Ich suche einen A3 Drucker für den privaten Posterdruck.
    Könnt ihr hier ggf. ein bestimmtes Modell empfehlen?
    Gruß aus Wiesbaden 🙂

    Antworten
    • 10. August 2017 um 11:32
      Permalink

      Sehr geehrter Herr Dudek,

      leider können wir Ihnen keinen Empfehlen, das hängt natürlich von Ihren Ansprüchen ab.

      Ihr freundliches HD-Toner Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.