Faxgerät kaufen: Worauf sollte man beim Kauf achten?

In Zeiten, in denen fast alles online versendet wird, stellt man sich gerne die Frage: Ist so ein Faxgerät nicht längst überholt? Die klare Antwort darauf lautet: Nein, denn das Faxgerät ist immer noch eine der schnellsten, einfachsten und sichersten Möglichkeit, um ein Dokument rund um die Welt zu verschicken. Warum das so ist und worauf man bei der Anschaffung eines neuen Faxgerätes achten sollte, soll dieser Artikel erklären.

Faxen – kinderleicht, schnell und sicher

Hat man etwa vergessen ein wichtiges Dokument zu einem bestimmten Zeitpunkt einzureichen, ist das Fax neben der E-Mail oft die schnellste und bequemste Methode dies nachzuholen. Das Dokument wird dazu lediglich in das Faxgerät eingelegt und ganz bequem als Kopie („Faksimile“) zum Empfänger versandt. Anschließend erhält man eine Bestätigung, dass die Sendung erfolgreich war. Darüber hinaus braucht man so keine Originale mehr herauszugeben oder davon erst Kopien zu machen. Das korrekte Einlegen in ein Faxgerät wird normalerweise auf dem Gerät beschrieben, während die Durchführung bei jedem Fax relativ identisch ist: Dokument einlegen, Zielrufnummer eingeben und den „Senden“-Kopf drücken.

 

Sicher ist diese Art der Versendung insofern, dass Faxe als offizielle Schriftstücke zugelassen sind und den Empfänger im Normalfall persönlich erreichen. Zudem bietet ein Fax im Gegensatz zur E-Mail die bequeme Möglichkeit ein gedrucktes Dokument sofort verschicken zu können. Bei einer E-Mail muss ein Dokument zunächst eingescannt und auf einem PC gespeichert werden, bevor man es online verschicken kann. Außerdem reicht für das Faxen ein einfacher Telefonanschluss. Man braucht weder Internet noch einen ISDN Anschluss. Daher kann auch im einfachen privaten Haushalt ein Faxgerät ganz einfach genutzt werden.

Das geeignete Faxgerät für den privaten Zweck

Bevor man sich ein Faxgerät anschafft, sollte man sich genau überlegen welchen Zweck das Gerät erfüllen soll. Ist das Gerät lediglich für den privaten Haushalt gedacht, reicht oft ein einfaches Thermofaxgerät aus, welches schon sehr preisgünstig zu bekommen ist. Das klassische Thermofaxgerät arbeitet mit einem speziellen Thermopapier, auf welches das eingehende Dokument übertragen wird. Leider ist die Gefahr, dass das dünne Papier reißt, durchaus gegeben. Außerdem hat Thermopapier den großen Nachteil, dass die Schrift mit der Zeit verblasst und Dokumente damit irgendwann unleserlich und womöglich ungültig werden.

 

Moderne Thermofaxgeräte arbeiten heute mit einem anderen Prinzip: Lediglich die Farbe kommt von einer Thermotransferrolle und wird auf handelsübliches Druckerpapier aufgebracht. Diese Geräte sind für den privaten Haushalt sehr gut geeignet und zudem zu einem sehr fairen Preis zu haben. Sie sind klein, kompakt und können bequem Zuhause aufgestellt werden. Allerdings sollte man bei einem einfachen Telefonanschluss mit nur einer Rufnummer darauf achten, dass das Faxgerät eine Faxweiche besitzt und zwischen eingehendem Fax und Anruf unterscheiden kann. Hier bieten sich sowohl für den Privathaushalt als auch für den betrieblichen Einsatz oft ein Telefon-Fax-Kombigerät an. Dabei handelt es sich um Geräte, die Fax und Telefon in einem Gerät vereinen. Nicht selten gehören auch ein Anrufbeantworter sowie eine Kopierfunktion zum Leistungsumfang.

Das ideale Faxgerät im Betrieb

Multifunktionsgeräte eignen sich zudem sehr gut für kleine und mittelständische Betriebe. Die Multifunktionsgeräte haben den Vorteil, dass man normales Druckerpapier in das Gerät einlegen kann, sie äußerst vielseitig verwendbar sind und noch dazu je nach Modell sehr kostengünstig in der Anschaffung sind. Bei häufigem Gebrauch und für die Aufbewahrung von Dokumenten ist ein Tintenstrahlgerät daher eine echte Alternative. Sie bieten gegenüber dem Thermotransferdruck eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit sowie eine bessere Druckqualität. In der Anschaffung sind diese Geräte in der Regel recht günstig. Jedoch sind die Original Druckerpatronen meist teuer, wenn sie direkt vom Hersteller nachgekauft werden. Daher bieten wir in unserem Onlineshop inzwischen neben Tintenpatronen für Computerdrucker auch ein umfangreiches Sortiment an alternativen Druckerpatronen für Faxgeräte – z.B. für Olivetti, Brother, Philips und Panasonic – von Drittanbietern an, die durch ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.
Das Fazit
Trotz Internet ist das Fax immer noch ein wichtiger und beliebtes Kommunikationskanal, welches viele Vorteile vereint. Wer sich ein neues Faxgerät kauft, sollte jedoch einige der oben genannten Punkte beachten, damit Spaß der am „Faxen machen“ lange erhalten bleibt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr HD-Toner Team 😉
www.hd-toner.de

 

Faxgerät kaufen: Worauf sollte man beim Kauf achten?

3 Gedanken zu „Faxgerät kaufen: Worauf sollte man beim Kauf achten?

  • 28. April 2016 um 16:44
    Permalink

    Hallo, ich suche aktuell ein neues Faxgerät. Welchen Hersteller könnt ihr hier empfehlen? Ich möchte nicht mehr wie 80 Euro ausgeben. Wichtig wäre mir, dass es ein Fax mit Normalpapier ist. Danke! 😉

    Antworten
    • 29. April 2016 um 9:04
      Permalink

      Sehr geehrter Herr Scholz,

      eine Geräteempfehlung ist bei jedem Individuell. Für eine Optimale Lösung würden wir eine Beratung im Fachgeschäft empfehlen.

      Ihr HD-Toner Team

      Antworten
  • 6. Mai 2016 um 9:44
    Permalink

    @ Stefan: Ich persönlich bin mit Olivetti und Philips immer ganz gut gefahren, wobei ich hier auf Multifunktionsgeräte (Telefon + Fax + AB) zurückgegriffen habe. Der Preis liegt hier bei 60-80 Euro je nach sonstiger Ausstattung. Viel Erfolg bei der Suche! VG Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.