CD & DVD bedrucken: Welches Equipment benötigt man und wie geht man vor?

 

Wer Datenträger bedrucken möchte, benötigt natürlich nicht nur einen geeigneten Drucker, sondern es müssen bei diesem Vorgang auch einige wichtige Aspekte beachtet werden. Aber welche sind das und warum wird das Bedrucken von DVDs und CDs immer beliebter?

Warum wird das Bedrucken von CDs und DVDs immer beliebter?

Wer heute eine CD oder DVD bedrucken möchte, tut es zahlreichen anderen Nutzern gleich. Das Bedrucken von CDs und DVDs wird immer beliebter und das natürlich nicht ohne Grund: Während früher die meisten Dokumente direkt ausgedruckt wurden,
werden heute zahlreiche Daten einfach digital auf einem entsprechenden Datenträger gespeichert. Und hier kommen neben Festplatten und USB-Sticks auch CDs und DVDs mitunter sehr häufig zum Einsatz. Damit der Nutzer dann aber auch den Überblick behält, ist es wichtig, den Inhalt direkt bestimmen zu können, ohne gleich den gesamten Datenträger überprüfen zu müssen. Während früher hier oft auf Permanentmarker zurückgegriffen wurde, werden die Datenträger heutzutage schnell und einfach mit einem passenden Drucker bedruckt.

Für welche Zwecke wird dies häufig benötigt?

Auch heute spielen CDs und DVDs eine wichtige Rolle und werden in zahlreichen Bereichen eingesetzt – sowohl im Privatbereich als auch in Unternehmen. Im Privatbereich finden sich beispielsweise auf DVDs nicht nur Filme, sondern auch Musik, Hörspiele und Videospiele. Vor allem Speichermedien, die individuell zusammengestellt wurden, sind in der Regel bei jungem Publikum äußerst beliebt. Aber auch allerhand Daten und Dokumente lassen sich auf die CD-Rohlinge oder DVD-Rohlinge brennen. Dieser Aspekt ist vor allem für Unternehmen zur Datensicherung interessant, denn aufgrund der zunehmenden Digitalisierung werden immer größere Datenmengen digital gesichert.

Welche Möglichkeiten gibt es, um CDs und DVDs zu bedrucken und welche Vorteile/Nachteile haben diese?

Im Bereich der Drucker stehen verschiedene Geräte zur Verfügung, mit denen sich CDs und DVDs bedrucken lassen. Der klassische Tintenstrahldrucker ist beispielsweise ideal, wenn die CD-Rohlinge mit einem Motiv verschönert werden sollen. Leider können die Farben des Tintenstrahlers aber leichter abgekratzt werden, als es bei anderen Verfahren der Fall ist. Daneben kann sich der Nutzer auch für einen Thermotransferdrucker entscheiden, wobei hier sichergestellt werden muss, dass der Drucker auch tatsächlich auf das Bedrucken von Rohlingen ausgelegt ist. Da bei diesem Verfahren mit hohen Temperaturen gearbeitet wird, kann es ansonsten bei CDs und DVDs schnell zu Problemen kommen. Unkomplizierter arbeitet hingegen ein Laserdrucker, dessen Druckverfahren die Rohlinge nicht angreift. In diesen Bereich falle auch LED-Drucker, wobei ein solches Gerät deutlich weniger Hitze erzeugt. LED-Drucker punkten zusätzlich durch eine hohe Langlebigkeit und die kompakten Bauweisen. Wer hingegen nicht direkt die CD oder DVD bedrucken möchte, kann alternativ auf CD-Etiketten zurückgreifen. Die Aufkleber sind mit einem normalen Sticker vergleichbar. Vorlagen dafür gibt es im Handel oder im Internet. Diese lassen sich individuell designen und bedrucken.

Was benötigt man zusätzlich zum Bedrucken von CDs und DVDs?

Um Datenträger wie CDs oder DVDs bedrucken zu können, werden neben dem Drucker selbst noch einige weitere Utensilien benötigt. Zunächst muss das nötige Verbrauchsmaterial wie die Druckertinte zur Verfügung stehen, um die Rohlinge bedrucken zu können. Darüber hinaus ist die richtige Software wichtig, denn natürlich kann eine CD oder DVD nur mit dem richtigen Werkzeug erstellt werden. Bekannte und beliebte Programm hierfür sind z.B. Gimp, Paint.NET oder Photofiltre, welche kostenlos zur Verfügung stehen und im Internet heruntergeladen werden können. Es gibt ebenso die Möglichkeit, dass der Drucker eine geeignete Option in seiner mitgelieferten Software bereithält. Mithilfe der Software kann sodann ein schönes Cover erstellt und unmittelbar danach mit hochwertigen Druckerpatronen ausgedruckt werden.

Worauf sollte man nach dem Druck achten?

Es gibt diverse Aspekte zu beachten, damit der Nutzer ein bestmögliches Druckergebnis erhält. So sollten ausschließlich CD/DVDs genutzt werden, die auch zum Bedrucken geeignet sind. Diese sind mit einer speziellen Beschichtung ummantelt und werden als “bedruckbar” gekennzeichnet angeboten. Bestenfalls sollte beim Druck zudem eine geringere Farbsättigung ausgewählt werden, damit die Farben nach dem Trocknen nicht weiterhin klebrig bleiben. Dies ist bei den Druckereinstellungen möglich. Bestenfalls sollten die CDs/DVDs ohnehin erst dann bedruckt werden, wenn sie bereits gebrannt wurden, damit es nicht zu Fehlern beim Beschreiben durch Schmutz oder Kratzern kommen kann. Das Trocknen ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt: Nach dem Druck ist eine ausreichende Trocknungszeit wichtig, in der der Rohling bestenfalls nicht angefasst wird, um ein Verschmieren der Drucktinte zu vermeiden. Nicht zuletzt kann eine direkte Sonneneinstrahlung unter Umständen zum Verbleichen oder unschönen punktuellen Bläschen führen. Übermäßige UV-Strahlung sollte deshalb möglichst vermieden werden.

Fazit

Es zeigt sich, dass immer mehr Menschen individuelle CDs und DVDs selbst bedrucken, um so deren Inhalt kenntlich zu machen. Neben dem passenden Verbrauchsmaterial und einem guten Drucker muss insbesondere sichergestellt werden, dass eine gute, leicht bedienbare Software zur Verfügung steht.

 

CD & DVD bedrucken: Welches Equipment benötigt man und wie geht man vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.