Drucker deinstallieren: Wie geht man hier am besten vor?

 

Es kann in einigen Fällen notwendig sein, dass ein Drucker neu installiert oder unwiderruflich entfernt werden muss. Aber warum muss eine Drucker-Deinstallation unbedingt richtig durchgeführt werden und wie funktioniert dies unter Windows 10? Welche Probleme können während des Deinstallationsvorgangs auftreten und wie können sie gelöst werden?

Welche Gründe gibt es, dass man seinen Drucker deinstallieren möchte?

Es kann verschiedene Gründe dafür geben, warum eine Deinstallation des Druckers nötig werden kann. So ist es zum einen denkbar, dass der Drucker durch eine schadhafte Software keine oder nicht mehr alle Druckaufträge entgegennehmen und ausführen kann. Oft ist in solchen Fällen eine Neuinstallation erforderlich. Auch wenn die Aktualisierung der Druckertreiber nicht mehr richtig funktioniert, muss das Gerät nicht selten zunächst komplett entfernt werden. Darüber hinaus macht aber auch eine Neuanschaffung meist eine Deinstallation des Druckers notwendig. Wurde der veraltete Tintenstrahldrucker mit Druckerpatronen beispielsweise gegen einen modernen Laserdrucker mit Toner-Kartuschen ausgetauscht, ist es wichtig, dass sowohl der Drucker selbst als auch die alten Druckertreiber vollständig deinstalliert werden.

Warum ist es wichtig, dass man die Deinstallation richtig durchführt?

Entgegen dem, was viele Laien glauben, sollten alte Drucker nicht einfach nur durch das Ziehen des USB-Kabel vom Computer getrennt werden, sondern es ist auch wichtig, dass die veralteten Software-Komponenten deinstalliert werden. Schließlich funktioniert auch der Drucker selbst nur dann problemlos, wenn im Vorfeld alle notwendigen Komponenten auf der Festplatte des PCs gespeichert wurden. Diese Software ist für eine problemlose Kommunikation zwischen dem PC und dem Drucker unerlässlich. Wenn die Treiber des Druckers aktualisiert oder ein neuer Drucker installiert werden sollen, ist es wichtig, dass die nicht mehr benötigte Software im Vorfeld restlos beseitigt wird. Nur so kann eine reibungslose Kommunikation zwischen den beiden Geräten gewährleistet werden.

Wie geht man am einfachsten vor unter Windows 10 um einen Drucker zu deinstallieren?

Um den Drucker bzw. den Druckertreiber unter Windows 10 zu deinstallieren, muss der Nutzer zunächst auf die Systemsteuerung des Computers zugreifen. Insofern der zu entfernende Drucker hier noch nicht direkt angezeigt wird, ist das Gerät unter der Option “Gerätemanager” oder auch unter “Drucker und Geräte” zu finden. Unter anderem werden hier sämtliche Geräte angezeigt, die aktuell verfügbar sind, sodass hier auch der Drucker zu sehen ist. Das entsprechende Gerät muss nun ausgewählt und angeklickt werden, um mit dem Befehl “Gerät entfernen” oder “Drucker deinstallieren” eine vollständige Deinstallation vorzunehmen. Nun wird das Gerät nicht mehr als Standardgerät geführt. Das Gerät wird nun nicht mehr als Standarddrucker geführt. Nach der Deinstallation sollte der Rechner neu gestartet werden.

Welche Probleme können bei der Deinstallation auftreten und wie löst man diese?

Bei der Deinstallation treten nicht selten Fehler auf, die sich im Grunde jedoch einfach lösen lassen. So kann es vorkommen, dass der Drucker nicht entfernt werden kann, weil er sich aktuell in Benutzung befindet. In solchen Fällen ist es nötig, sämtliche Druckaufträge aus der Warteschlange gelöscht werden, damit das Gerät neue Anweisungen entgegennehmen kann. Sollte sich das Problem als besonders hartnäckig erweisen, muss der Nutzer unter Umständen zu drastischeren Mitteln greifen und den Drucker über die Registry entfernen. Dafür wird auf das Windows-Startmenü zugegriffen, um dort in das Suchfeld “Ausführen” einzugeben. Nun wird das oberste Ergebnis der Suche angeklickt, damit sich ein weiteres kleines Fenster öffnet, in das der Befehl “Regedit” eingegeben wird. Nun befindet sich der Anwender in der Registry. Unter HKEY_LOCAL_MACHINE > SOFTWARE > Microsoft > Windows NT > CurrentVersion > Print > Printers werden dort alle Drucker angezeigt, die aktuell installiert sind. Mit der rechten Maustaste kann nun der Drucker ausgewählt und entfernt werden. Nicht zuletzt kann auch ein PC-Neustart häufig dazu beitragen, dass sich ein zuvor nicht löschbares Gerät plötzlich problemlos deinstallieren lässt. Wichtig: Sollte man sich nicht sicher sein, sollte man die Aufgabe lieber einem Fachmann überlassen – dies gilt insbesondere für Änderungen an der oben genannten System-Registry.

Fazit

Es zeigt sich, dass es bei der Deinstallation des Druckers häufiger zu verschiedenen Problemen kommen kann. Allerdings können mit den oben genannten Tipps auch Laien zu einer möglichst schnellen Problemlösung beitragen, damit eine vollständige Deinstallation des Druckers gewährleistet werden kann.

 

Drucker deinstallieren: Wie geht man hier am besten vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.