PC-Treiber auf Aktualität prüfen: Wie geht man unter Windows vor?

 

Die Aktualisierung der Treiber auf dem Computer ist maßgeblich, um Probleme zwischen Software (z.B. Betriebssystem Windows) und der Hardware zu vermeiden. Aber wie können Nutzer den PC immer möglichst aktuell halten und welche Gefahren gibt es durch veraltete Treiber? Noch wichtiger: Wie lassen sich die nötigen Treiber am leichtesten unter Windows prüfen und aktualisieren?

Warum ist es wichtig, die Treiber auf Computern immer möglichst aktuell zu halten?

Windows aktualisiert in den meisten Fällen die Treiber für den Computer automatisch. Es kann allerdings kurz nach einem Update oder durch einen Fehler in Windows auch zu hartnäckigen Treiber-Problemen kommen. In einem solchen Fall sollte der Nutzer die benötigten Treiber manuell per Hand herunterladen und anschließend installieren. Zudem gibt es auch Hardware, zum Beispiel für einige Grafikkarten und Drucker, die für die Updates ihrer Treiber ein eigenes Programm verwenden. Auch dann ist eine manuelle Installation zweckmäßig. Damit die Hardware unterbrechungsfrei und sicher verwendet werden kann, sollten Nutzer hohen Wert darauflegen, die Treiber regelmäßig auf Updates zu überprüfen.

Welche Gefahren können durch veraltete Treiber drohen?

Die regelmäßige Aktualisierung der Treiber stellt sicher, dass der Nutzer vor Angriffen aus dem Internet geschützt ist. Im schlimmsten Fall können Sicherheitslücken durch veraltete Treiber dazu führen, dass Schadsoftware auf den PC gelangt und dort unwiderrufliche Schäden herbeiführt. Je verbreiteter die Anwendung ist, desto höher ist in der Regel auch deren Gefährdungsgrad. Neben der Tatsache, dass alte Treiber eine Gefährdung für die Sicherheit des Computers darstellen, schränken sie in vielen Fällen auch die Funktionsfähigkeit der Software ein. Oft bringen Updates beispielsweise neue Funktionen und sorgen gleichzeitig für eine bessere Leistung. Dies gilt auch für Computerspiele: Nur wenn aktuelle Spiele auf dem neuesten Stand gehalten werden, bringen sie die volle Leistung.

Für welche PC-Komponenten sollten die Treiber stets aktualisiert werden?

Es gibt einige bestimmte Komponenten, deren Treiber im Idealfall immer aktuell gehalten werden sollten. Dazu gehört wie bereits erwähnt die Grafikkarte oder der Drucker, denn durch deren Aktualisierung kann die Leistungsfähigkeit enorm gesteigert werden. Auch WLAN-Router sollten immer mit den herstellereigenen Firmware-Updates auf dem neuesten Stand gehalten werden, denn dann kann man als Nutzer sicher sein, dass sämtliche Sicherheitslücken geschlossen werden konnten. Zudem erfordert ein Wechsel des Betriebssystems in vielen Fällen ein Treiber-Update des Multifunktionsgerätes, da es garantieren kann, dass alle Funktionen wie Scannen, Drucken und Kopieren auch weiterhin reibungslos funktionieren. Wird bei der Festplatte, dem internen Laufwerk oder SSD einen Leistungsabfall festgestellt, kann ein Update der Firmware ebenfalls sinnvoll sein, um die volle Power wiederherzustellen. Bringt die Aktualisierung nicht den gewünschten Effekt, empfiehlt es sich, den Treiber für den Controllerchip zu aktualisieren. Komponenten wie Mäuse, Tastaturen, Soundkarten und Netzwerkmodule kommen in der Regel mit regelmäßigen Windows-Updates aus, sodass der Nutzer hier in der Regel keine manuelle Aktualisierung durchführen muss, um die volle Funktions- und Leistungsfähigkeit sicherzustellen.

Wie kann man die Treiber unter Windows leicht aktualisieren?

Wer die Aktualisierung der Treiber nicht einer Software überlassen möchte, kann die Installation natürlich auch manuell unter Windows durchführen. Damit sich der Befehl “Ausführen” öffnet, drückt der Nutzer hierfür zunächst die beiden Tasten [Windows] und [R] gleichzeitig. Nun wird in das entsprechende Feld “devmgmt.msc” eingegeben und mit “OK” bestätigt. Nun startet der Gerätemanager. Unter den einzelnen Kategorien ist jegliche Hardware auffindbar, die verbaut ist. Möchte der Nutzer beispielsweise den Treiber der Grafikkarte aktualisieren, klickt er dazu mit der rechten Maustaste auf “Grafikkarte” und wählt im Kontextmenü die Option “Treibersoftware aktualisieren”. Nach einem Klick auf “Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen” beginnt Windows automatisch damit, das Internet nach neuen Treibern zu durchforsten. Wurde dabei Software ausfindig gemacht, kann diese installiert werden. Wenn nicht, kann das Fenster einfach wieder ohne weiteres geschlossen werden. Diese Schritte können nun für alle Hardware-Komponenten durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass sämtliche Treiber auf dem neuesten Stand sind.

Fazit

Um die volle Funktions- und Leistungsfähigkeit der PC-Komponenten sicherzustellen, ist eine regelmäßige Aktualisierung der Treiber wichtig. Vor allem Grafikkarte, Chipset, Netzwerk/WLAN sowie der Drucker sollten hier sorgfältig überprüft und auf neuestem Stand gehalten werden.

 

PC-Treiber auf Aktualität prüfen: Wie geht man unter Windows vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.